Bronchitis bei Antibiotika nicht mehr ansteckend?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HAllo :)!

Bronchitis alleine ist nicht ansteckend. Aber die vorangegangene Virusinfektion schon! In dem oben geschilderten Fall hast Du bestimmt eine Bakterielle Zweitinfektion nach verschleppter Erkältung von länger als 1 Woche. Darauf deutet auch hin, wenn Du gelb-grünes Sekret aushustest.Auch als Vorsorge vor einer Lungentzündung verschreibt Dir der Doc´ Antbiotika .Bei fast allen bakteriellen Krankheiten (sogar bei TBC!) bist Du nach 48 Stunden von beginn der Einnahme nicht mehr ansteckend.Bis dahin kannst Du mit Deinen Bakterien Dein Gegenüber leicht zu einer Erkältung verhelfen :(! Du musst alle Tabletten retlos einnehmen! Sonst können Bakterien überleben, und resistent gegen Antibiotika werden.Absolute Bettruhe, Wärme und viel Trinken sind sehr wichtig, da es im anderen Fall leicht zum Ausbuch der Herpes Zoster (Lippenherpes) kommt, weil Dein Immunsystem arg geschwächt ist.Die sind aber wirklich ansteckend, und können Nervenenden befallen, dann wird es sehr schmerzlich.Solltest Du sie trotzdem bekommen, nicht anfassen+extremste Hygiene "walten" (kein Hadtuch,benutzte Tempos gleich entsorgen,öfter Hände waschen, nach Anfassen nicht in die Augen, oder jemanden anfassen!) Alles Gute+(Gute Besserung? wenn Du die Kranke bist): I.B.

Also, ich leide seit 6 Tagen unter einer Bronchitis und habe meinen Hausarzt heute gefragt, ob ich ansteckend bin. Der gute Doc sagte, dass ab der 1. Antibiotikadroge KEINE Ansteckungsgefahr mehr besteht!!!

das ist unsinn.

eine bronchitis muß auskuriert werden. wenn man dafür ein antibiotikum verschreibt, muß das - wie der arzt gesagt hat - bis zuende genommen werden.

Amoxicillin AL750 (Antibiotika) bei bakterieller Bronchitis- ein paar fragen!?

Das man Milchprodukte zu Antibiotika nicht einnehmen darf weiß so ziemlich jeder, auch bestimmte andere Lebensmittel können die Antibiotika beeinflussen. Vll kennt sich ja jemand damit aus arbeitet Vll sogar in ner Arztpraxis und kann mir folgende fragen beantworten. Ich nehme jetzt seit Donnerstag Abend (1x) darauf den Tag 3x alle 8 h Antibiotika (Amoxicillin) gegen eine bakterielle Bronchitis. Erst die Nacht habe ich Besserung es gespürt. Jetzt hab ich Angst das wenn ich nur noch bis Mittwoch die Tabletten nehme noch nicht alle Bakterien abgestorben sind und ich rückfällig werde oder die Krankheit wieder ausbricht! Hab halt ein sehr stark geschwächtes Immunsystem durch den vielen Druck & Stress den ich die letzten Woche hatte. Hier die erste frage:

1) ist es normal das das Antibiotikum erst jetzt anschlägt?

2) darf ich Bananen essen bei Amoxicillin?

3) Hab gelesen das calciumreiches Wasser das Antibiotikum schlecht beeinflussen können also die Wirkung - trifft das auf ALLE Antibiotika zu auch Amoxicillin??? Ich habe nun mal nur calciumreiches Wasser zu Hause und hab damit auch die Tabletten eingenommen. Das Leitungswasser ist zu kalkhaltig zum trinken.

Möchte jetzt krankfrei durch die letzten Winterwochen kommen :( Hab so ne Angst nochmal so krank zu sein oder noch kränker zu werden. Danke schon mal für Antworten!

...zur Frage

dringende Ratschläge - Nach Grippe mit Antibiotika Einnahme extrem geschwächt

Hallo,

ich lag vor einer Woche, zwei Wochen mit einer dicken Grippe/Bronchitis und Fieber flach.

Habe auch Antibiotika von meinem Arzt bekommen.

Normalerweise halte ich gar nichts davon den Körper noch zusätzlich mit „Chemie“ zu schwächen,

nehme es aber dann im Notfall, wenn es nicht besser wird ein.

Seid der überstanden Grippe fühle ich mich jedoch immer noch schlapp. Bin durchgehend müde und schwach. Zwischendurch fühle ich mich auch unterzuckert und mein Herz rast etwas..

Mein Körper fühlt sich an als würde er für irgendetwas ganz schön viel Energie brauchen…

Habt ihr eine Idee was das ist und was ich machen kann? Wie ich meinem Körper wieder Energie zuführen kann?

Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet!

Viele Grüße Katharina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?