Bronchitis - Zuhause bleiben oder nicht?

10 Antworten

Hallo MissMaddie,

da Deine Frage immer noch für viele interessant ist, möchte ich noch etwas ergänzen:

im Zweifelsfall sollte der behandelnde Arzt befragt werden, ab wann ein Patient wieder arbeitsfähig ist. Dafür gibt es keine allgemein gültige Regel, das sollte individuell entschieden werden.

Wenn man sein Immunsystem unterstützen will, kann man z.B.

  • Auf die Ernährung achten: Durch eine vollwertige und abwechslungsreiche Ernährung kann das Abwehrsystem entscheidend gestärkt werden. Vor allem die ausreichende Zufuhr von Vitaminen, Zink und eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme machen den Körper fit gegen Erkältungsviren.
  • Sport machen: Ausreichende Bewegung trainiert die Abwehrkräfte. Der Kreislauf kommt in Schwung und das Herz pumpt mehr Blut und damit auch Immunzellen durch die Gefäße. Aber Vorsicht: Nicht übertreiben!
  • die richtige Kleidung tragen: Zu warme Kleidung lässt der Temperaturregulierung des Körpers wenig Spiel, zu dünne Kleidung lässt ihn auskühlen. Daher sollte man sich nicht zu dick „einpacken", um dem Körper Luft zum Atmen zu lassen. Aber achte auch darauf, dass Du nicht frierst. Tipp: Bei schwankenden Temperaturen oder häufigem Wechseln zwischen drinnen und draußen hilft Kleidung im Zwiebel-Look (d.h. in mehreren Schichten übereinander).
  • Regelmäßig in die Sauna: Das hält das Herz-Kreislauf-System fit und steigert die Abwehrkräfte. Und durch den Wechsel von Hitze und Kälte lernt Ihr Körper, die Schleimhäute mehr oder weniger stark zu durchbluten.
  • Stress abbauen: Stress ist nicht gleich Stress: Ein kleiner Adrenalinschub weckt die Lebensgeister und bringt das Immunsystem in Schwung. Problematisch wird es jedoch, wenn der Stress kein Ende nimmt: Dann zehrt er an den Nerven und auch an den Abwehrkräften. Entscheidend ist aber, wie jemand den Stress bewertet. Was für den einen eine spannende Herausforderung ist, empfindet der andere als Belastung. Und erst dies schwächt das Immunsystem.

Alles Gute,

Julia vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Das solltest du mit deinem Arzt besprechen. Ich bin damit allerdings immer arbeiten gegangen, sonst hätte ich jedes Jahr den halben Winter zu hause verbringen müssen. Zum Glück bin ich inzwischen scheinbar nicht mehr anfällig dafür.

Du solltest auf jeden Fall zuhause bleiben, bis der Husten WESENTLICH besser ist. Du möchtest doch nicht Deine ganzen Kollegen anstecken, oder? Außerdem ist Überanstrengung gar nicht gut, bei starken Erkältungen, Bronchitis etc.

Kurier Dich aus! Zum Einkaufen etc. kannst Du natürlich schon. Ein bisschen frische Luft tut ja auch ganz gut!

Was möchtest Du wissen?