Brombeeren haben rote harte Stellen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brombeeren sind Sammelsteinfrüchte. Bei deinen sind nicht alle Stempel befruchtet, die nicht betruchteten reifen nicht aus. D.h. jedes Segment einer Brombeerfrucht wird einzeln bestäubt, klappt das nicht, reifen nicht alle Einzelfrüchte/Segmente.

Mach deinen Garten Hummelfreundlich, dann klappts nächstes Jahr besser.

Danke für den Stern!

0

was ist das?

Eine Brombeere. Immernoch.

Vielleicht sollte man mal die Herstellung überdenken. In der entsprechenden Fabrik muss ja einiges schiefgehen, bei solchen Qualitätsmängeln. Ich würde die entsprechende Brombeere reklamieren und mal beim Support anfragen.

Hast du nur so Unsinn auf Lager? Brauchst du Punkte? Die gibts auch bei Payback.

2

Unreife, reife, überreife Wassermelone an Fruchtfleisch/Schale erkennen

Hi. Mache gerade ein paar wetterbedingte Studien über die Wassermelone. ;) Bisher wollten leider fast alle hier lediglich wissen, wie eine "gute" Wassermelone aussieht. Mich interessiert aber die Beschaffenheit in den einzelnen Reifegraden. Aus irgendeinem Grund ist das Internet nahezu frei von derartigen Informationen.

Mein Vorschlag:

Fruchtfleisch: Unreif: Weiße/Blasse Streifen, hart ("knackig"), wenig Geschmack. Reif: Saftig, Zuckrig, leicht faserig Überreif: Dunkel/Dunkle Streifen, matschig, wenig Geschmack/leicht bitter.

Schale: Unreif: Keine gelben Verfärbungen, sehr hart Reif : Gelbe Verfärbungen Überreif: Gelbe Verfärbungen, Weiche Stellen

Kann man das so unterschreiben? Was kann hinzugefügt werden? Das mit dem Klopfen ist ja ausreichend diskutiert.

...zur Frage

Meine Kohlrabi haben manchmal so komische weiße weiche Stellen innendrin - was ist das?

Nicht verholzt, das ist ja fasrig und hart, sondern so ganz weich, fast wie Schaumstoff.

Weiß jemand, was das sein kann?

...zur Frage

an welchen standort die johannisbeeren + stachelbeeren + brombeeren pflanzen?

in dem von mir übernommenen garten stehen die stachelbeeren + johannisbeeren + brombeeren ganz offensichtlich völlig verkehrt. total verschattet von einem großen kirschbaum und andererseits vom fliederbusch.

daher will ich sie umpflanzen an einen besseren platz. um einen möglichst günstigen platz zu finden, möchte ich hier einmal nachfragen, welchen rat mir die gartenerfahrenen leute hier geben können. also schon mal weiß ich,d aß die johannisbeere gerne sonne mag. aber was mag sie noch? wie dicht sollen die büsche stehen (keine hochstämme, mittelklein)

von der stachelbeere weiß ich noch weniger, was sie mag. der strauch ist noch ganz klein. ich hatte ihn fälschlicherweise im frühjahr in die nähe der joh.beeren gepflanzt. dort steht er aber vermutlich auch zu dunkel.

ähnlich die brombeere. sie ist jetzt ca. 2-3 jahre alt, wächst aber nicht ordentlich, steht völlig im schatten, ganztags und trägt kaum früchte. wo kann ich sie passenderweise hinpflanzen.

alle sollen etwa in randnähe, also am zaum lang, ein zaun ist völlig verschatten, der andere sehr sonnig.

und wann wäre der richtige zeitpunkt zum umpflanzen?

was sagen die gartenexperten dazu? welche erfahrungen habt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?