Bringt mir mein Fachabi später was?

11 Antworten

ja, wenn du nur eine Ausbildung machen willst, bauchst du nicht unbedingt das Fachabi... musst du dich mal umschauen, was die jeweiligen Arbeitgeber für Qualifikationen brauchen! Aber ich glaube im Bankkaufmännischen Bereich musst du zumindest ein Fachabi haben!

Was es zum Fachabi zu lesen gibt, wurde dir ja hier schon verlinkt. Wenn du danach studieren wolltest würde es dich erst einmal etwas in den Möglichkeiten limitieren, bei einer Ausbildung kannst du damit wenig falsch machen. Die Arbeitgeber lesen gerne Abitur, egal in welcher Form und wenn man in die Wirtschaft geht hat die Fachrichtung auch noch mal ein Sahnehäubchen zu bieten. Generell ist ein Abitur nie unnütz, es öffnet bei weitem mehr Türen als es zu schlägt.

Bei der Sxhule ist es gar nicht verkehrt als Ex Realschüler auf einen Fachbereich zu gehen, Leider sind sowohl Schulsystem sowie viele Gymnasien selbst kaum auf Realschüler eingestellt und so ist die Chance leider groß. dass gleich mal eine Ehrenrunde gedreht wird (zumindest beim 13. Jahre Abi war das möglich) oder das Abiturzeugnis miserabel ist.

Was ich dir noch raten würde wäre, wenn du dir unsicher bist ob dein Berufswunsch wirklich in die Richtung geht und was diese Leute wollen, einfach mal:

  1. Anzurufen. Ein Anruf kostet nichts. Gerade Banken und das Finanzamt dürften doch Ansprechpartner haben, die dich aufklären können was sie für Auszubildende am ehesten haben möchten.
  2. Schau mal nach Fachgymnasien die eine allgemeine Hochschulreife am Ende bieten. Auch diese gibt es und die lässt dir dann komplett alle Wege off.

Zudem, überlege dir unbedingt Alternativen. Banken und das Finanzamt sind zwei sehr begrenzte Bereiche. Was machst du wenn du gleich ausgesiebt wirst weil andere doch besser waren? Was machst du, wenn die Tests (gerade Banken führen diese durch und ich vermute das Finanzamt ebenso) schlecht laufen? usw. Du solltest immer versuchen noch ein paar Türen mehr offen zu lassen als dann dumm zu kucken wenn du nirgends unter kommst und dann mit einem Notfallplan ein Jahr überbrücken musst.

Also ich mach jetzt auch mein Fachabi und das ist echt gut du bekommst viel praktusche Erfahrung durch das Praktikum (ich weiß nicht ob das bei euch so ist aber in Bayern zumindest) Aber in Wirtschaft musst du dich echt ranhalten, weil da gibt es viele und da musst du gut sein. Ich bin Technik und da sind wir nur ganz wenige, weil es so schwer ist. Von 25 Leuten haben 11 das Jahr geschafft also nicht auf die leichte Schulter nehmen.

das lustige ist das ich nur unsoziale menschen kenne die genau wirtschaft und verwaltung machen scheint wohl main-stream zu sein

0

Jaa ich geb mein bestes hehee

0

Hey :)

Du könntest auch Wirtschaftsabitur machen. Dann hast du ein voll Abi nur halt mit vorwiegend Wirtschaftlichen Fächern. Das dauert auch drei Jahre. Da hast du aber auch die Möglichkeit nach 2 Jahren aufzuhören und hättest dann dein Fachabi.

LG

Je mehr du lernst,.desto besser für dein Fortkommen.Mach das Abi,egal wie du abschneidest,danach fragt später niemand,aber du hast es.

Was möchtest Du wissen?