Bringt mir der Kunstleistungskurs etwas?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich malst du nicht nur im Kunst-Leistungskurs, sondern zeichnest auch ;) und lernst sicher auch viel zu Kunst-/Architekturgeschichte. (Die Inhalte des Kurses/ den Lehrplan kannst du sicher bei deiner Schule erfragen!) Deswegen würde ich vermuten: ja, das lohnt sich! 

Wenn du dazu noch Physik wählst, kann das nicht schaden. :)

Etwas anderes ist es natürlich, wenn du irgendwann beschließt doch nicht Architektur zu studieren. Hast du dich denn schon gut über den Beruf informiert und Praktika gemacht? Weißt du, dass künstlerische/kreative Aufgaben nur die geringste Zeit im "Architekten-Alltag" einnehmen?

Ich finde, der Kunst-Kurs könnte schon etwas bringen. Ich habe Architektur studiert und wir mussten im Studium viele Handzkizzen von Grundrissen, Ansichten und Schnitten machen und 3D-Zeichnungen anfertigen. Außerdem mussten wir auch Landschaften, Skylines, Stillleben, usw. malen. Aber es wurden auch Zeichnungen mit Lineal und Bleistift verlangt (Geometrie).

Im Studium sind aber auch Mathematik- und Physikkenntnisse von Vorteil. Und Deutsch, da man einiges Schreiben muss. 

Nein, eher nicht. Was du in Kunst machst, ist malen, bei Architektur zeichnest du. Das ist ein großer Unterschied.


Was möchtest Du wissen?