Bringt Eure Katze/Euer Kater Euch immer nur Mäuse die Ihr dann wegmachen müßt oder frißt sie/er sie dann auch? Unsere fraß sie immer mit Haut und Haaren?

4 Antworten

Normalerweise liegt der Kopf noch irgendwo rum, die wenigsten Katzen fressen den mit. Spitzmäuse werden gar nicht gefressen, die sind bitter.

Eine Maus ist alles was eine Katze braucht - wirklich alles. Natürlich braucht sie auch das Fell und die Knochen, wie kommst du darauf, das sie das nicht brauchen würde. Wenn man das als Rohfütterer nachstellt, dann bekommt die Katze ja auch Muskelfleisch, Häute (auch mit Haaren), Knochen und Innereien - Fisch bekommen sie sowieso komplett mit Gräten und Schwanz.

Für eine Katze ist an der Maus nichts unverdauuliches. Gras hat aber einen riesigen Wirkungsbereich und es gibt auch nicht das eine einzige Gras das die fressen. Gras gehört zu den Diätfuttermitteln, wie bei dir z.B Heilerde oder Sauerkraut. Je nach Problem was anderes.

Meine Katzen bringen mir ab und zu Mäuse als Geschenk mit. Da werden sie dann auch ganz fest gelobt. Selbstverständlich wird die Maus dann entsorgt von mir. Oft liegt auch einfach mal eine vor der Haustüre.

Gefressen haben meine Katzen Mäuse auch schon und einen Teil wieder ausgewürgt. Nur wie das fachmännisch heißt, das weis ich leider nicht.

Das Gras fressen kann man vor allem im Fellwechsel gut beobachten. Da sich Katzen mit der Zunge viel selbst putzen, gelangen auch viele Haare in den Magen. Dieses ist schwer verdaulich und sammelt sich als Haarballen im Magen an. Irgendwann wird dieser so groß das sie Gras fressen. Das schwerverdauliche Gras für die Katze, bringt einen Würgereiz mit sich. Somit kommt der Haarballen auch wieder raus.

Das ist auch sehr gut wenn Katzen Gras fressen, denn damit werden schwere Verdauungsprobleme eben durch z.B die Haarballen vermieden. Deswegen sollte man auch einer Hauskatze Katzengras anbieten. Freigänger holen sich das draußen.

Je natürlicher eine Katze gefüttert wird desto weniger Probleme gibt es mit Haarbällen.

0

Ich hatte auch mal eine Katze, die haufenweise Mäuse anschleppte und diese nicht gefressen hat. Sie hat sie mir eher als Trophäe vor die Füße gelegt und hat auf eine Belohnung gehofft^^.

Manchmal hat sie die dann doch gefressen, wenn ich sie in ihr Futternapf gelegt habe.

Meistens durfte ich sie aber entsorgen^^.

Maus vor Katze retten? Maus aufpäppeln oder in Ruhe lassen?

Hallo! Meine Nachbarn haben seit 4 Monaten einen Kater, der jetzt auch frei hier in der Nachbarschaft herumläuft.Gestern war ich draußen und habe plötzlich ein quicken gehört.. Als ich mich umgedreht habe habe ich gesehen, dass der Kater gerade eine Maus gefangen hat und jetzt mit ihr spielt. Ich als Tierliebhaber wollte irgendwas machen um der Maus zu helfen, denn ich konnte es nicht mit ansehen wie der Kater die Maus immer wieder und wieder schlägt und beißt und die kleine Maus mich mit ihren schwarzen Augen anschaut... Ich habe dann versucht den Kater abzulenken, indem ich neben ihm Steine ins Gebüsch geschmissen habe. Ich habe den Kater dann festgehalten, die Maus lag zitternd vor ihm auf dem Boden. Sie sah leider schon ziemlich schlecht aus, sie war etwas... Naja wie soll ich sagen... Verformt :( ... Sie sah aus als hätte sie keinerlei Überlebenschance. Zuerst habe ich überlegt sie zu töten, um sie von diesen Schmerzen zu erlösen, allerdings hatte ich keine Idee wie ich es machen sollte... Ich hatte Angst ihr nur noch mehr Leid zuzufügen...:( ich habe dann einfach den Kater sein Werk vollenden lassen, 10 Minuten später war die Maus tot. Jetzt würde es mich aber mal interessieren, wie ihr an meiner Stelle reagiert hättet und was ich beim nächsten Mal machen soll... Wäre es auch eine Möglichkeit solche Mäuse das nächste Mal in eine kleine Box mit Heu und Stroh und Futter zu setzen und sie dann wenn sie wieder fit sind wieder zurück zu bringen? Dankeschön:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?