bringt es was über die vergangenheit nachzudenken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, ist es. Aber wenn die Vergangenheit auch einen weiterbringt und es erkennt. Es ist auch Thema bezogen. Wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hatte, und es einem quält ist es wichtig zu verarbeiten und nicht mehr daran zu denken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist durchaus sinnvoll, etwa über die Fehler, die man seinerzeit gemacht hat, nachzudenken, damit sie sich nicht wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man aus den Fehlern der Vergangenheit für die Handlungen der Gegenwart/Zukunft lernt ist es von Vorteil die Vergangenheit zu ressümieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist sehr sinnvoll, denn durch deine vergangenheitstaten bist du das geworden, was du heute bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sein (Fehl)verhalten nochmal überdenkt und es in der Zukunft besser machen will, ist es sicher sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kannst das Vergangene ohnehin nicht mehr ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoppser123
11.07.2017, 20:40

Aber für die Zukunft daraus lernen.

0

Natürlich bringt dies was. Denn "Wer seine Vergangenheit nicht kennt ist verdammt, diese zu wiederholen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sinnlos denk lieber an deine zukunft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CurleySue2
11.07.2017, 20:31

Bis zu einem gewissen Grad auch sinnlos. Nix ist garantiert und nix sicher da ewig drüber nachzudenken bringts auch so überhaupt nicht.

0
Kommentar von Hoppser123
11.07.2017, 20:41

Lerne aus der Vergangenheit für die Zukunft.

0

Was möchtest Du wissen?