Bringt es soviel eine SSD zu haben?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi,

auswechseln musst du sie normalerweise nicht - HDDs und SDDs lassen sich problemlos zusammen betreiben, sofern genug Platz und SATA-Ports vorhanden sind.

Solltest du eine SSD einbauen, und auch dein Betriebssystem darauf installieren, ist der Effekt deutlich zu spüren: Dein System startet in wenigen Sekunden, Programme (sofern auf der SSD installiert) laden beinahe ohne Verzögerung.

Trotzdem vertrete ich nach wie vor die Meinung, dass SSDs nicht zwingend notwendig sind...wer auf schnellere Systemstarts und geringere Ladezeiten verzichten kann, ist mit HDDs weiterhin gut bedient. Wenn dein Workflow aber von der Beschleunigung profitieren würde - go for it ;) 

Viele Grüße,

SacredChao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HDD haben einen Schreibkopf der mit 7200 Umdrehungen pro Minute über die Platte fliegt.  ( Ja ich weiß, es gibt auch 5400 und mehr als 10.000 )

Das hört sich viel an, aber sind halt am Ende nur 140MB~ im Lesen und im Schreiben noch weniger.

Eine SSD hat keinen Schreibkopf und auch keine Scheiben. Es ist einfach nur ein Speicher - sowas wie ein Arbeitsspeicher oder ein USB Stick.

Wäre der SATA 3 Port nicht so langsam, würden SSDs ( tun sie sogar jetzt schon insofern man eine PCI-E SSD benutzt ) mehr als 1GB pro Sekunde lesen und etwas weniger auch schreiben.

Da die meisten SSDs allerdings über den SATA 3 Port angeschlossen werden wirst du hier mit 540-580 MB pro Sekunde belohnt.

Dafür ist die Lebensdauer einer SSD im Gegensatz zu einer HDD eingeschränkter, doch das muss man relativ sehen - 10 Jahre sind heutzutage bereits normal.

Ich rede von einer SSD die nur Windows und Programme beinhaltet, keine Spiele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterschied ist schon deutlich bemerkbar, aber nur beim Start von Windows (oder eben deinen Betriebssystem) oder Programmen.

Eine Leistungssteigerung bei Spielen (so wie es hier manchmal erzählt wird) wirst du nicht haben. Außer dass die Ladesequenzen schneller sind, man also generell weniger Zeit im Ladebildschirm verbringen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir es so:

Einmal SSD, nie wieder ohne! 

Das ist eine Standardaussage von Leuten, die mal eine SSD hatten. Genau wie wenn du ein Wireless-Headset hast. Wenn du den Luxus einmal hattest, kannst du nie wieder ein Kabel-Headset kaufen ;)

Also SSD's zeigen definitiv ihre Wirkung. Allerdings nützt es nur was, wenn du dort auch das Betriebssystem drauf installierst. 

Nicht vergessen solltest du natürlich restlichen Speicher. Eine SSD hat normalerweise ja immer nur 120-250GB. Das reicht in den wenigsten Fällen und ist schnell voll. Wenn also eine SSD, dann mit HDD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von torfmauke
08.12.2015, 23:34

120-250GB

Die gibt es inzwischen auch schon im TB-Bereich.

0

Eine SSD hat eine erheblich höhere Zugriffsgeschwindigkeit, Daten und Programme werden schneller gelesen und geschrieben. Insbesondere bei Anwendungen, die ständig große Datenmengen vom Laufwerk benötigen. weil sie Programmteile nachladen etc. macht es sich deutlich bemerkbar. Ich will es nicht mehr missen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von torfmauke
08.12.2015, 23:13

Wenn Du nicht zuviel Geld ausgeben möchtest, holst Du Dir ein 120 GB Laufwerk und baust es zusätzlich ein als Bootdrive. Das OS und alle Programme dann auf dieses Laufwerk bringen und das andere LW dann für Daten und wenig gebrauchte Programme verwenden.

0

Auf die ssd Windows + Lieblingsspiele, auf die hdd den Rest. Der Unterschied ist wie Tag und Nacht. Ssd mit Windows 10 lässt das System in 4 Sekunden hochfahren ( Kaltstart mit uefi )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber SSHD sind besser finde ich besser vom preis und speicher und die ladezeiten meiner SSHD sind bei BF4 12 sek Pro Map 90 Euro

Seagate Desktop SSHD 2TB interne Festplatte, ST2000DX001 (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 64MB Cache, SATA III) https://www.amazon.de/dp/B00EIQTKAS/ref=cm_sw_r_wa_awd_0f5zwb1APB0BR

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es macht einen RIESIGEN Unterschied. Kauf dir zum testen erstmal eine 120-240 GB SSD die kosten rund 80€ bei SanDisk. Kann man wirklich nichts falsch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bringt enorm viel, pc starten und nach wenigen Sekunden kann ich schon zocken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hochfahren des PCs mit :

HDD bis betriebsbereit : ~ 30 Sekunden

SSD bis betriebsbereit : ~ 10 Sekunden

es geht also schon deutlich schneller ... wenn deine hdd voll ist , kann der bootvorgang auch gerne mal 50 Sekunden dauern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?