Bringt es noch was, gegen einen Virus zu impfen, wenn man ihn schon hat - oder was passiert dann?

3 Antworten

Impfen bringt nichts mehr.

Antikörper gabe könnte helfen. Um welchen Virus handelt es sich den?

Antikörper Therapien sind jedoch sehr teuer und werden meist nur bei schweren erkrankungen wie Krebs eingesetzt. Bei einer normalen Grippe oder Erkältung gibt es meines wissens nach noch keine AK Therapie.

Nein, das ist relativ umsonnst.

Beim impfen wird nie ein Antikörper geimpft,
diese muß der Körper selbst anhand des abgeschwächten Viruses herstellen.

Dieser abgeschwächte Virus wird nämlich entsprechend mit Begleitstoffen
bei Lebendimpfungen eingeimpft ...

Es ist auch möglich, passiv gegen Virusinfektion zu impfen. Zum Beispiel bei Verdacht auf Hepatitis B, verursacht z.B. durch eine Nadelstichverletzung, oder Tollwut, nach einem Wildtierbiss.

0
@michi57319

Eine Impfung wirkt nicht sofort, sondern braucht eben die Zeit bis der Körper entsprechende Antikörper gebildet hat -
unabhängig vom Impfstoff und egal ob Aktiv oder Passiv
dauert das ca. 2 Wochen.

Das wäre in diesem Fall eben kontraproduktiv ...

0

Wenn Du den Virus bereits in Dir hast, mußt Du ihn auskurieren, da hilft keine AntIkörperspritze mehr.

Was möchtest Du wissen?