Ich habe einen Antrag auf Behinderung gestellt, hab 40% bekommen und es heist ich kann Widerspruch einlegen, bringt es etwas?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du möchtest ausdrücken, dass Du einen Feststellungsbescheid vom Versorgungsamt bekommen hast und vermutlich gegen den GdB (Grad der Behinderung) oder sogar gegen die Ablehnung des Antrags Widerspruch einlegen möchtest?!

Du musst innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Bescheides Widerspruch einlegen, zur Not formlos oder zur Aufnahme beim Versorgungsamt. Hier reicht ein "hiermit lege ich gegen den Bescheid (Aktenzeichen) vom xx.xx.xxxx Widerspruch ein", Du musst es nicht begründen.

Da Du vermutlich nicht in einem Interessenverband wie dem Sozialverband Deutschland bist, die sehr gute Sozialberatungen anbieten, solltest Du Dich bei der Behindertenberatung Deiner Stadt informieren.

Denk daran, die Gutachter entscheiden nach Aktenlage....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll es bringen? Ich meine was willst du bewirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaein, hängt immer ab.

Am besten nochmal mit dem Arzt es besprechen ob es sich lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?