Bringt einem die Betreuung durch einen MLP Berater einen Mehrwert?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann den Beitrag nicht verstehen. Der Beitrag hat in meinen Augen Biertisch Charakter. Nachfolgend möchte ich zu Ihrem Beitrag ein paar Komentare einfügen.

Hallo, also ich kann nur raten, Finger weg von MLP-Produkten (MLP hat keine eigene Produkte, sonst wäre MLP ja auch kein Makler) und Tür zu wenn der MLP-Berater klingelt!

Ich bin seit 1992 in der Branche und habe neben AWD, bei MLP und bei einigen Banken in die Vertriebe hineingeschnuppert Weshalb gleich in verschiedene Vertriebe hineingeschnuppert?? Vielleicht nicht für für den Job geeignet und jetzt frustriert?. Ich weiß also wovon ich spreche und ich weiß auch was ich in Seminaren gesehen und gehört habe. ( bei MLP ist es nicht einfach ein Seminar, sondern eine ziemlich kernige Grundausbildung die sich über 2Jahre hinzieht)

Jeder der glaubt, das einem wirklich gute Produkte oder Konzepte verkauft werden, der muss sich selbst Fragen, was passiert dem Berater, wenn seine schönen Prognosen nicht eintreffen. (Was passiert bei einem unabhängigen Finanzberater, wenn die Prognosen nicht eintreffen. Antwort: das selbe wie bei einem Berater aus einem Finanzvertrieb. Kein Berater hat die gläsener Kugel. Ein guter Berater wird jedoch auch die Risiken sehr deutlich besprechen)

Alle Berater aus irgendwelchen Institutionen (ob mit 3 oder 4 Buchstaben oder dem kürzel "Bank" am Ende des Namens) die mit eigener Software beraten und in einem Unternehmen arbeiten, welches wie alle anderen Gewinn erzielen muss, wird NIE im Sinne des Kunden handeln. (Was ist die Alternative? Ist die Beratung eines Einfirmenvertreters besser? Oder sollte man sich selber beraten? Beratung ohne Verkauf ist fast nicht möglich oder sinnvoll, da es auf dem deutschen Markt so gut wie keine Produkte ohne Abschlusskosten gibt)

Wenn Sie persönlich also eine ehrliche und qualitativ gute Beratung wollen, dann lassen Sie sich von einem freien und unabhängigen Berater beraten. Der entweder gegen Honorar oder im Erfolgsfall seine Provision bekommt. Er hat das gleiche Ziel wie Sie. (siehe Komentar oben)

Alles andere ist "Augenwischerei". Ich kenne leider inzwischen zu viele Akademiker, die in privater Insolvenz, Konkurs oder am Hungertuch hängen, dank der spitzen Leistung des 3-Buchstaben-Beraters. (ich kenne keinen. Aber ich kenne Personen, welche auf Grund Untätigkeit sich und Ihre Familien in die Sozialhilfe gerissen haben)

Fragen Sie Ihren Berater doch mal nach seinem erlernten Beruf! Würden Sie zu einem Rechtsanwalt oder Steuerberater gehen, der früher mal Schuster oder KFZ-Schlosser war?? Ich möchte diese Berufe damit auf keinem Fall abwerten. Aber Finanzberatung in einem Strukturvertrieb kann heute jeder Depp machen, der ein paar Tage in einem Seminarraum irgendwelche Verkaufschulungen besucht hat.

Es gab ja wenige Ausnahmen "guter" Berater geben, aber fragen Sie mal die Kunden derer die heute Bankkrott sind. (bitte Fakten und keine Polemik)

Aufgrund meines beruflichen Werdegangs weiß ich sehr genau wovon ich spreche. (Ich frag mich gerade, welchen Werdegang Sie haben? Vom gescheiterten Berater zum Stammtischbruder?)

Viel Erfolg bei der Suche!

Hallo, also ich kann nur raten, Finger weg von MLP-Produkten und Tür zu wenn der MLP-Berater klingelt!

Ich bin seit 1992 in der Branche und habe neben AWD, bei MLP und bei einigen Banken in die Vertriebe hineingeschnuppert. Ich weiß also wovon ich spreche und ich weiß auch was ich in Seminaren gesehen und gehört habe.

Jeder der glaubt, das einem wirklich gute Produkte oder Konzepte verkauft werden, der muss sich selbst Fragen, was passiert dem Berater, wenn seine schönen Prognosen nicht eintreffen.

Alle Berater aus irgendwelchen Institutionen (ob mit 3 oder 4 Buchstaben oder dem kürzel "Bank" am Ende des Namens) die mit eigener Software beraten und in einem Unternehmen arbeiten, welches wie alle anderen Gewinn erzielen muss, wird NIE im Sinne des Kunden handeln.

Wenn Sie persönlich also eine ehrliche und qualitativ gute Beratung wollen, dann lassen Sie sich von einem freien und unabhängigen Berater beraten. Der entweder gegen Honorar oder im Erfolgsfall seine Provision bekommt. Er hat das gleiche Ziel wie Sie.

Alles andere ist "Augenwischerei". Ich kenne leider inzwischen zu viele Akademiker, die in privater Insolvenz, Konkurs oder am Hungertuch hängen, dank der spitzen Leistung des 3-Buchstaben-Beraters.

Fragen Sie Ihren Berater doch mal nach seinem erlernten Beruf! Würden Sie zu einem Rechtsanwalt oder Steuerberater gehen, der früher mal Schuster oder KFZ-Schlosser war?? Ich möchte diese Berufe damit auf keinem Fall abwerten. Aber Finanzberatung in einem Strukturvertrieb kann heute jeder Depp machen, der ein paar Tage in einem Seminarraum irgendwelche Verkaufschulungen besucht hat.

Es gab ja wenige Ausnahmen "guter" Berater geben, aber fragen Sie mal die Kunden derer die heute Bankkrott sind.

Aufgrund meines beruflichen Werdegangs weiß ich sehr genau wovon ich spreche.

Viel Erfolg bei der Suche!

Was ist denn das für ein polemisches Geschwätz?

0

MLP Berater sind als Gut zu bewerten. Durch die Unabhängigkeit des Maklerstatus und der Haftung sind diese Berater gut geschulte Interessenvertreter der Kunden. Die Kunden sind Mandanten wie bei einem RA oder Steuerberater - daher also auch haftungstechnisch geschützt.

Aus eigener (negativer) Erfahrung kann ich nur raten: Lass Dich von denen nicht bequatschen! Finger Weg!

Hallo hanneszzz,

wir sind seit Jahren MLP Kunde und durchwegs zufrieden. Durch die Freiberuflichkeit der MLP Vertreter ist unser Mann sehr engagiert, weil er nur im Erfolgsfall was verdient. Folglich ist er für uns immer zu sprechen und hilft uns auch bei Aufgaben die nur am Rande mit Finanzen zu tun haben.

Logischerweise hängt man bei so einem Prinzip immer sehr vom einzelnen Betreuer ab, der gut oder auch weniger gut sein kann.

Grüße markusros

Ich würd's nach Lektüre dieses Artikels reiflich überdenken, ob ich denen mein Geld anvertraue:

http://www.zeit.de/archiv/2002/33/200233_mlp.xml

Was möchtest Du wissen?