Bringt eine Teppichentfernermaschine etwas?

3 Antworten

haben wir ausprobiert und ganz schnell einen neuen Boden draufgelegt weils trotzdem noch eine Menge nach zu arbeiten gab. Der Teppich hatte aber auch 25 Jahre gelegen und war entsprechend grade an den Laufwegen richtig festgetrampelt. Ich würd den Boden drin lassen und Laminat drauf legen :D

Nur mit Profigerät rangehen.

Entweder mit Strom, aber mit "Schmackes" und achte auf die Sicherung im Haus oder mit einem kleinen Motor (dann aber die Abluft beachten).

Es ist auf jeden Fall besser. Beachte das Handbuch. Bei den meisten Geräten musst Du vorne ausreichend Last aufbringen (Gewichte und am besten noch mit dem Körper "nachdrücken"), sonst geht der Schneider nur in den Teppich und lässt jede Menge Kleber zurück.

Alternativ ein "leichtes" Gerät nehmen und den Kleber abfräsen (2 Arbeitsschritte).

Ich meine keinen Schaber, mit dem man per Hand versucht den Kleber abzukriegen, sondern eine Maschine mit Strom

Teppichfliesen oder Teppichboden verlegen auf einem Fliesenboden

Hallo zusammen,

in meiner neuen Mietwohnung will ich im Wohnzimmer (knapp 25m²) die nicht so schönen Fliesen mit Teppich überdecken. Ich war bei diversen Teppichhändlern und Baumärkten und habe mich beraten lassen und hätte nie gedacht, dass es so teuer ist.

Laut dem einen Händler muss auf die Fliesen zunächst ein Klebevlies (6 Euro/m²), worauf dann der Teppich verklebt wird. Hier hat man aber das Risiko, dass sich die Fliesenmuster wegen den Fugen nach einer Weile durchdrücken. Es sei denn man kauft irgend so einen dicken Teppich für 50 Euro/m². Aber selbst mit einem billigeren Teppich für 20 Euro/m² ist man da insgesamt mit 650 Euro dabei und natürlich mit dem Risiko, dass sich das Muster durchdrückt. Die 8 Euro/m² Teppiche ausm Baumarkt wirken auf mich ziemlich billig, die will ich eher nicht.

Ein anderer Händler wollte mir noch eine ausgleichende Unterlage drunterpacken, AKO Elastic, fühlt sich an wie so eine Art dünner Schaumstoff. Der soll das Durchdrücken des Fliesenmusters verhindern. Kostet allerdings wieder 300 Euro für den ganzen Raum, macht dann mit dem 20 Euro Teppich 800 Euro. Hier könnte man dann allerdings das Klebevlies vielleicht weglassen weil die Unterlage rutschfest ist. So ganz geheuer ist mir das dann aber doch nicht.

Was ich jetzt noch im Internet entdeckt habe sind Teppichfliesen von Heuga. Die gibt es in 1x1m Ausführung, das ganze kostet für den Raum knapp 600 Euro. Angeblich sollen die relativ hart sein, weswegen sich das Fugenmuster auch nicht durchdrückt. Die werden beim Verlegen aber nicht verklebt, sonder nur lose verlegt. Das versteh ich nicht ganz, kann es dann nicht passieren, dass mir beim Staubsaugen auf einmal ne Fliese am Sauger hängt? Oder dass bei ruckartigen Bewegungen auf den Fliesen diese irgendwie rausspringen?

Naja jedenfalls bin ich jetzt überfordert. Das Wichtigste bei der Thematik ist, dass die Fliesen absolut unbeschädigt bleiben, weil das ne Mietwohnung ist. Der Preis sollte so niedrig wie möglich sein, da ich evtl. in 3 Jahren oder so wieder ausziehe (ist nicht geplant aber man weiß ja nie was so kommt). Das ganze sollte aber gleichzeitig nicht zu schäbig wirken und auch ein paar Jahre halten. Kann mir jemand einen Tipp geben? Bitte kein Laminat, Linoleum, PVC oder ähnliches! Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?