Bringt eine kleine Spende nach Australien was?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist schon eine sehr großzügige Spende für eine Einzelperson.

Es kommt auch weniger darauf an wieviel jeder Einzelne spendet, sondern vielmehr wieviele Menschen überhaupt etwas spenden. Selbst wenn du nur einen einzigen Euro spendest, wenn es 599 weitere Menschen tun, haben wir auch schon dieselbe Summe. Wenn ganz Berlin das täte, wären es schon rund 3,6 Mio Euro bzw. 5,8 Mio AUD.

Du musst dir nur einmal vorstellen wieviele Wasserflaschen für die Helfer man von deinem Geld bezahlen könnte. Oder wieviele Medikamente oder Verbandmaterial für verletzte Tiere. Es würde vielleicht sogar schon für ein neues Gehege reichen, damit man mehr Tiere aufnehmen kann.

Und sofern du es dir leisten kannst, bereise in Zukunft einfach einmal dieses phantastische Land. Damit hilfst du in Zukunft vielleicht sogar am meisten. Denn wenn durch die Brände auch noch der Tourismus stark einbricht, entsteht noch ein zusätzlicher wirtschaftlicher Schaden. Dann kannst du auch Bekannten gegenüber Werbung für das Land machen, damit hilfst du noch weiter.

Australien ist ein Erlebnis, von dem man seine ganzen Leben zehrt.

 - (Reisen und Urlaub, Australien)

jedes bisschen hilft. stell dir vor 100 menschen die den selben betrag haben machen es aus dem gleichen grund nicht. wie viel hätte dann gespendet werden können? :) jedes bisschen ist sehr viel wert. und nur mal so 600 euro sind echt nicht wenig

Naja man ließt von halbe Million von dem gespendet und da kommt der Betrag echt klein vor aber danke :)

1

Du meinst ja wegen dem Brand... Ja es hilft was aber nicht viel ich meine das Feuer ist einfach echt viel fast uber eine Halbe milliarde von Tieren sind gestorben das ist efht viel. Gletscher schmelzen umwelt wird nur schlimmer behandelt. Was das wird weiß langsam keiner mehr

1. Jede Spende hilft egal welcher betrag

2. Vermute ich dass du mit 600€ über dem liegst was durchschnittlich gespendet wird

Lass es. Das ist keine Naturkatastrophe, das ist von Menschenhand gemacht.

Was für ein Schwachsinn du laberst.

1
@Horrorchild

Ich bin fast ein halbes Jahrhundert auf der Welt, daher erschließen sich mir Zusammenhänge vielleicht leichter. Die Auswahl der konsumierten Medien kommt dann noch dazu.

0
@piadina

In dem Fall schon, zumal es für die Betroffenen, die Tiere und Helfer keinen Unterschied macht worin nun die Ursache liegt. Eine gigantische Katastrophe ist es dennoch in jedem Fall.

1
@Cokedose

Der Verlust ist immens, das habe ich nicht bestritten.

Die Aussies betreiben aber heftigen Raubbau an der Natur, so war es nur eine Frage der Zeit, bis es zur Katastrophe kommt.

Wir haben wenig bis gar keinen Einfluss, das müssen die Einwohner schon bei der nächsten Wahl selbst regeln.

Wo steckt eigentlich Greta? Ich vermisse ihre Mobilisierung der weltweiten Anhänger gegen Bolsonaro.

0

Lass es. Das ist keine Naturkatastrophe, das ist von Menschenhand gemacht.

und was hat das damit zu tun?

1

Was möchtest Du wissen?