Bringt ein HDMI auf VGA Adapter grafisch etwas?

8 Antworten

Also ich hatte vor nen paar Tagen noch nen alten Röhrenmonitor mit VGA logischerweise auch mit dem Adapter, jetzt habe ich so ein Flachteil mit DPI und schon jetzt vermisse ich die alte Röhre, bei dem Flatscreen habe ich den Eindruck, das der manchmal auch Pixel zwischen den Pixeln setzt. So wirklich habe ich mich damit noch nicht auseinandergesetzt aber ich glaube das liegt daran, das der Flache eigentlich nur 1 Auflösung macht. Ich finde den irgendwie unscharf, egal was ich bei der Schärfeeinstellung auch mache. Ausserdem wenn ich etwas von oben oder unten schaue, denke ich das Bild ist verzerrt bzw gewölbt, naja, an den neuen Shit muss man sich wohl erst gewöhnen.

Kann vornehmlich 3 Gründe haben. 1. Du hast einen elenden Monitor gekauft 2. Du nutzt immer noch den veralteten VGA Adapter, oder 3. Du musst den Monitor auf seiner "nativen" Auflösung betreiben. Welche das ist, siehst du in den technischen Daten des Monitors.

1

Mein Laptop hat auch nur einen HDMI Ausgang, in meiner Schule gibt es jedoch nur VGA Beamer daher hab ich mir diesen Adapter geholt:
Full HD HDMI auf VGA Adapter inkl. Audio-Übertragung (Line out) - Konverterkabel - bis zu 1080p / HDTV Unterstützung - digital zu analog - in schwarz https://www.amazon.de/dp/B00GJP2PZS/ref=cm_sw_r_wa_api_BvjoybFFENZPZ
und bin total zufrieden
Das projezierte Bild schauf genauso aus wie wenn der Beamer an einem "normalen" VGA Anschluss hängt.

Alles in Allem ist die Qualität bestimmt nicht so gut wie HDMI aber das ist ja auch unmöglich, ich würde jedoch behaupten dass es der selben Qualität entspricht wie man es von VGA gewöhnt ist, weiters kostet der Adapter ~10€, da haste nix falsch gemacht

Ja, hat es. VGA kann hochauflösende Bilder nicht mit der selben Farbtiefe wiedergeben, wie es HDMI kann. Für gescheite Bildqualität sollte also möglichst bald ein neuer Monitor her.

Was möchtest Du wissen?