Bringt der Hinweis: "(per Mail, gültig ohne Unterschrift)" in einem Dokument irgendwas?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es gibt einige Verträge die per Gesetz "der Schriftform bedürfen" .. Mietverträge, Arbeitsverträge .. da gehts auf keinen Fall.

Aber alles andere ist auch rechtlich nicht bindend, da bei einer Mail nicht sichergestellt ist, dass diese zugegangen ist  .. wenn der Empfänger sagt, hat er nicht gelesen, war im Spamordner dann startet mit der Mail keine Frist, dann hat die Mail keine Bedeutung. 

In der Praxis wird natürlich vieles per Mail gemacht, wenn beide Parteien einverstanden sind, und es keins der Geschäfte ist, für die Schriftform erforderlich ist,  dann wird nach Mailbestellung geliefert oder eine per Mail gemachte Kündigung bestätigt, und damit ist das Geschäft zustande gekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eben ein "Hinweis".

Auf einer Kündigung würde es nichts nützen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
22.09.2016, 14:17

Kommt drauf an.

Wenn der Vertrag, der gekündigt werden soll elektronisch geschlossen wurde, wäre ein entsprechendes Formerfordernis als unangemessene Benachteiligung unwirksam.

1

Es kommt sehr drauf an, was dort geschickt wird.

Verträge bedürfen i.d.R. nicht der Schriftform, ergo muss auch nichts unterschrieben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErdbeerCookie92
22.09.2016, 14:21

Ja schon, aber wozu sollte man dann diesen Hinweis dazu schreiben?

0

Was möchtest Du wissen?