Bringt der Druck, der vom Jobcenter kommt, Leute in Arbeit?

5 Antworten

Ob der "Druck" Arbeit brint weiß ich nicht..... ich weiß aber, wie der "Druck" auf viele (zumindest kenn ich einige Menschen die AlG2 beziehen) aussieht.... alle halbe Jahr bzw. einmal im Jahr einen Antrag ausfüllen.... Das ist lächerlich....

In meinem Bekanntenkreis sind Menschen, die sind krank.... da hab ich auch Verständnis für.... aber meine Cousine z.B. hat im Leben noch nie gearbeitet.... nicht vermittelbar, und das mit Mitte 40 (nein, sie ist nicht krank, sondern einfach nur strunzdoof).... die würde ich zum Müll sammeln oder ähnliches schickes.... und das dann gerne auch mit oder unter Druck.

Ich kenn ja hetzt deine cousine nicht, aber im grundsatz gebe ich Dir zu 100 prozent recht. Ich sehe nicht den grund, warum diese Leistungen ohne Gegenleistung erbracht eerden sollen. Auch wenn diese gegenleistung z.b. nur aus der sauberkeit einer verkehrsinsel, oder ein paar meter strassenrand, oder besuchszeiten im altersheim krankenhaus, oder oder oder bestehen.

Ohne der gesellschaft etwas zurückzugeben finde ich es für eine frechheit auf Kosten dieser Gesellschaft zu leben.

Zeit sollte ja vorhanden sein 😁

1

Das ist immer Anders!

Das amt kann 121 für 3-6 Monate weniger bezahlen!

Die Meisten in Deutschland die Das Vordern sind zu dumm zu wissen das Arbeitslose eine menge Regeln und Vorgaben zu Erfüllen hat und einige sind so dumm das sie Denken das Arbeitslose Rechtlose menschen sind!

1 Schulabgänger Werden genötigt 20 -30 Bewerbungen zu schreiben ohne Adressen vom Amt zu bekommen und wen Man das nicht schaft wird Das Geld Geppert Was Ohne EGV bzw ohne Verwaltungsakt sogar Rechtswidrig!

Was Soll Druck bringen wen Das jobcenter Arbeitegerber so beleidiegen das die keine Alg2 Empfänger Einstellen! Das ist oft Realität und wen man Eine Bewerbung hat soll man als Arbeitslose Falsche angaben über die Eigene Qualifikartionen!

Es braucht keinen Druck, sondern das Vorhandensein vernünftig bezahlter Erwerbstätigkeit.

Bei uns am Ort herrscht nahezu Vollbeschäftigung und die, die vom Jobcenter unterstützt werden, können wirklich nicht.

Da hilft auch kein Druck.

In vielen Fällen ja. Manche gehen nur dann arbeiten, wenn der Druck groß genug ist.

Was möchtest Du wissen?