Bringen Vitamintabletten und Mineralstoffzusätze was?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das hängt von der Ernährungsweise und dem körperlichen Zustand ab. Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium sind bei sportlicher Betätigung wichtig. Vitaminzusätze, wenn die Ernährung eher einseitig ist.

Das muss man von Person zu Person abwägen.

Das stimmt was  hier einige schreiben, wenn ein Mangel an Stoffen im Körper bekannt ist, dann ist es sogar ratsam Mineralien und Vitamine zu sich zu nehmen.

Es gibt Menschen die können z.B. ihren Mineralhaushalt, nicht rein durch die  normale Ernährung aufnehmen.

Ich habe chronischen Magnesiummangel, ich hatte viele, viele Jahre starke Schmerzen dadurch und habe über 30Jahre viel zu viel Schmerzmittel genommen, teilweise extrem Starke, und unnötige Untersuchungen und Fehldiagnosen hinter mir.

Jetzt schlucke ich täglich Magnesiumtabletten und meine Schmerzen, weswegen ich Jahrzehnte zum Arzt gelaufen bin, sind verschwunden.

FlyingCarpet 29.06.2017, 10:55

DH war bei mir auch so!

2

Nun, besonders die untergewichtigen Damen haben naturgemäß Mineralien und Vitaminmangel.- da kann es schon Sinn machen, um schöne Haare und feste Fingernägel zu behalten, solche Zusatzprodukte zu nehmen. 

Besonders wird der Mangel an Vit C unterschätzt. Vitamin C unterstützt den gesamten Körper und das Immunsystem.

Fraglich ist nur, ob Tabletten (meistens Brausetabletten?) so sinnvoll sind, da diese meist eine chemischer Grundlage haben und aus künstlichen Nährstoffen /Vitaminen bestehen .....

Kommt darauf an, wie sie sich täglich ernährt und was sie nimmt.

Ab Oktober bis April herrscht in unseren Breiten z. B. Vitamin-D-Mangel, bedingt durch den zu flachen Einfallswinkel der Sonnenstrahlen. Da ist eine zusätzliche Vitamin-D-Einnahme durchaus sinnvoll. LG Nadin

Nur wenn auch ein Mangel oder höherer Bedarf besteht. 

Zudem sollte man sich den Auswirkungen bewusst sein!

Allerdings lässt sich der Vitaminbedarf auch nicht mehr so einfach über die Ernährung decken, wie früher. Viel Fertiggerichte, bearbeitete Nahrungsmittel, ausgelaugte Böden, etc.

Ob ein Mangel besteht, lässt sich leicht über einen Bluttest feststellen.

Wasserlösliche Vitamine können idR. ohne Probleme in größeren Mengen zugeführt werden ohne zu schaden.

Fettlösliche dagegen nicht!

das ist falsch, denn sowas soll nur dann eingenommen werden, wenn Mangel ärztlich festgestellt wurde

Die Industrie macht damit Milliarden und viele Menschen merken nicht, wie sie betrogen werden, denn eine ausgewogene Ernährung liefert alle benötigten Nährstoffe, ohne mehr Geld ausgeben zu müssen

Huflattich 30.06.2017, 08:37

Das ist mMn.kompletter nachgeplapperter Unsinn - da man sich ja wohl erst einmal "ausgewogen" ernähren müsste...

0
educare 30.06.2017, 08:41
@Huflattich

in einer ausgewogenen Ernährung gehört überwiegend Pflanzliches zu essen, es sind die Pflanzen die Vitamine herstellen und diese zusammen mit Mineralien liefern, nicht Tierprodukte, die eine Mangelernährung sind

0
Huflattich 30.06.2017, 08:56
@educare

Da widerspreche ich nicht - nur wer tut das denn schon ? - Weißt Du was und wieviel effektiv in Pflanzen noch enthalten ist?

0
educare 30.06.2017, 09:27
@Huflattich

das ist nicht wichtig, weil der Körper die wunderbare Eigenschaft hat, nur so viel aus der Nahrung zu entnehmen, was er gerade braucht

0
Huflattich 30.06.2017, 12:39
@educare

Nur selbst herstellen kann er - im Gegensatz zum Tier - keine .

Ausserdem was tut der Körper wenn Du ihm nichts anbietest? Richtig er wird krank .

0
educare 30.06.2017, 13:20
@Huflattich

der Körper besitzt Gene zur Herstellung von Vitamin C, diese wurden im Laufe der Evolution abgeschaltet, weil Menschen Pflanzenesser sind und die Zufuhr von Vitamin C für den Körper kein Problem ist (warum soll er sich mit viel Energieaufwand darum bemühen?), es sei denn, der Mensch isst zu vieleTierprodukte und diese enthalten bekanntlich KEIN Vitamin C

0
Huflattich 30.06.2017, 15:39
@educare

(warum soll er sich mit viel Energieaufwand darum bemühen?),

Weil sich Vit C Mangelzustände zu schweren Erkrankungen auswachsen. Es kann sogar für manche Menschen immens wichtig sein Fleisch zu konsumieren .

0
educare 30.06.2017, 15:54
@Huflattich

habe bereits geschrieben: Fleisch (und andere Tierprodukte) enthält kein Vitamin C, auch kein Jod, kein Calcium, keine Folsäure, kein Vitamin E,  kein Magnesium und keine Ballaststoffe, Fleisch essen ist Mangelernährung, entgegen weit verbreiteter populistischer Meinung dass es gut oder unerlässlich wäre, Menschen sind NICHT auf Fleisch angewiesen

0
Huflattich 01.07.2017, 09:14
@educare

Manchmal habe ich das Gefühl ich schreibe A und X wird gelesen - vor allem verstanden. .

Mangelernährung gibt es übrigens nicht nur unter Fleischessern besonders Vegetarier, die sich nicht mit "einer ausgewogenen Nährstoffaufnahme" auskennen sind betroffen .

0

Das ist ein durch die Werbung suggerierter Schwachsinn. Nahrungsergänzungsmittel sind nur sinnvoll wenn tatschlich ein diagnostizierter Mangel vorlegt, da zu viel des "Guten" dem Körper auch schaden kann. Welche Vitamine und Mineralstoffe durch Überdosierung schaden können findest Du hier in den Tabellen in den Spalten "Überdosierung."

https://jumk.de/bmi/vitamintabelle.php

https://jumk.de/bmi/mineralstofftabelle.php

Huflattich 30.06.2017, 08:44

Ein "zuviel" an Vitaminen die wasserlöslich sind, wird ohnehin vom Körper ausgeschieden. 

Also die Panikmache vor zuviel Vitaminen und Spurenelemente ist kontraproduktiv und richtet mMn. mehr Schaden als Nutzen an. 

Besonders Vit C Mangel ist im wahrsten Sinne des Wortes tödlich. Das mussten Seeleute schon vor hunderten von Jahren mit Skorbut schmerzlich am eigenen Leibe erfahren. 

0

Wenn man normal ißt, viel Gemüse, Obst, wenig Fleisch, aber Fisch, dann nimmt man genug Vitamine zu sich.

Nur einseitiges Essen führt zu Mangel. Fazit: man braucht keine zusätzlichen Vitamine in Form von Tabletten, da ist außerdem viel Chemie drin.

Huflattich 29.06.2017, 10:38

Das halte ich für ein Gerücht um keine Panik zu verbreiten . 

Dazu müsste man ja wohl auch erst mal genügt "Obst und Gemüse" zu sich nehmen... (!?)

Ich halte das für ausgeschlossen. 

Vitaminmangel ist unser größtes Problem um gesund zu bleiben, mit dem was in der heutigen Zeit so gegessen wird doch wohl kaum möglich .

0
338194 29.06.2017, 13:09
@Huflattich

Dann frage mal einen Mediziner, aber meinetwegen kann die ganze Welt Vitamintabletten fressen soviel sie will.

0
Huflattich 30.06.2017, 12:42
@338194

Ja bitte frag ihn mal Du wirst überrascht sein was der darüber weiß nämlich - Null-komma-nix .

0

Wenn du dich ausgewogen ernährst ... nein... Vegetarier sollten sowas in Betracht ziehen, da sie schnell Eisenmangel haben... aber selbst hier ist es überflüssig, wenn sie ein Auge darauf haben...

Huflattich 30.06.2017, 08:46

Schon in deiner Antwort siehst Du doch, wie schnell Vitamin und Mineralstoffmangel auftritt ...

0

bei ausgewogener ernährung,w ie sie in unseren breitengraden herrscht, unnötig

Huflattich 30.06.2017, 12:44

Echt wie kommst Du bitte auf diesen grandiosen Gedanken ? Als ob die "Generation Fastfood" sich "ausgewogen" ernähren würde....

0

Es ist vor allem Geldmacherei, die verdienen sich dumm u. dämlich damit!

Huflattich 30.06.2017, 08:51

Dumm und dämlich verdienen sich nur diejenigen, die die Folgen von Vitamin und Mineralstoffmangel behandeln  - Herz-Kreislauf - Erkrankungen, Arthritis, Arthrose, Krebs und, und, und, und

http://www.meine-gesundheit.de/mineralstoffmangel

0

Was möchtest Du wissen?