Bringen Gewerkschaften etwas?

1 Antwort

Leute, denen es im Betrieb gut geht, denken nicht an Gewerkschaften. Das ist ein Fehler. Du kannst noch so gut und engagiert arbeiten, wenn in einem großen Konzern die Planung geändert wird oder wenn dein kleiner Betrieb von einem anderen Unternehmen aufgekauft wird, dann kannst Du sehr schnell in eine persönliche Krise geraten. Sei es, dass dir gekündigt wird oder sei es, dass Du einen neuen Vertrag zu wesentlich schlechteren Bedingungen akzeptieren sollst, es hilft dir keiner außer Du bist Mitglied einer Gewerkschaft. Die "hohen Herren" in den Vorständen wissen, dass mit Gewerkschaften schwer umzugehen ist und suchen deshalb schneller einen Kompromiss. Auch bei an sich fälligen aber vom Betrieb verweigerten Lohnerhöhungen, kann eine Gewerkschaft einiges bewegen. Verglichen mit diesen Vorteilen ist der kleine Gewerkschaftsbeitrag eher nebensächlich.

Welche Gewerkschaft ist für die Berufskraftfahrer in der Schul- und Behinderten Beförderung zuständig?

Ich arbeite als Berufskraftfahrer im Bereich Schule und Schwerbehindertenbeförderung und möchte erfahren , welche Gewerkschaft für mich zuständig ist .Auch im Bezug auf einen Tarifvertrag und dessen Prozentuale Erhöhung.

...zur Frage

wie Kann es in Deutschland schlechte Arbeitsbedingungen geben?

Ich bin glücklich mit meinem Beruf aber bis dahin war es ein langer Weg. Von einem Sklaventreiber zum nächsten bis ich dort bin wo ich jetzt bin. Ich habe in Firmen gearbeitet wo Arbeitsvorbereitung (im Lager Material und Werkzeuge ins Auto laden) oder vor der Arbeit eine Stunde freiwillig an einer Besprechung teilnehmen die nicht zur Arbeitszeit zählt. Diese Besprechung war freiwillig das erscheinen paradoxerweise Pflicht. Wir haben soviele arbeitsgesetze die einfach nie greifen. Die nichts als worthülsen sind. Ich sprach meinen ehemaligen ag darauf an und bekam als Antwort „es steht Ihnen frei zu gehen dann wird ein anderer ihren Job machen“. Warum ist sowas in Deutschland möglich? Es gibt Firmen die nutzen diese soziale auffangnetz der brd und geben den Angestellten so einen geringen Lohn das aufgestockt werden muss um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Dh wir Steuerzahler bezahlen dann die Arbeitskraft mit, wir bezahlen die Firmen dafür dass sie Menschen schlecht bezahlen. Ich frage mich wie sowas sein kann? Enthüllungsreporter haben oft genug in verschiedenen Branchen die Missstände aufgedeckt wieso passiert nichts? Null?

...zur Frage

Wie Beschwerde an gewerkschaft stellen?

Hallo :) für ein schulprojekt würde ich gerne wissen, wie eine beschwerde an eine gewerkschaft weitergegeben wird, also zum beispiel an die verdi. Wäre nett wenn ihr das mal kurz beschreiben könntet ;) Dankeschööön💞

...zur Frage

Darf ich schon streiken? (erst 2 Tage Gewerkschaftsmitglied)

Hallo,

ich habe mich erst vor 2 Tagen bei bei Ver.di angemeldet. Morgen findet ein Streik statt. Darf ich da schon teilnehmen, obwohl ich meine Unterlagen erst noch zugeschickt gekomme? Ich habe ein Bestätigungsschreiben per Email bekommen, reicht das vielleicht, um teilnehmen zu können?

Und wisst ihr, ob ich überhaupt Streikgeld bekomme, wenn ich erst vor 2 Tagen beigetreten bin?

Wenn nicht, würde ich nämlich zur Arbeit gehen...

...zur Frage

Lohnt es sich bei der Verdi beizutreten?

Ein Kollege von mir macht 'ne Ausbildung als IT-SK, ist jetzt im ersten Lehrjahr. Jetzt Widder gefragt, ob er der Gewerkschaft Verdi beitreten möchte. Er ist eher nicht so interessiert an den Seminaren usw., aber bringt ihm das ganze was? Er bezahlt immerhin 1% seines Gehaltes dafür, was sich mit der Zeit ja schon stapelt. Hat man sonst noch etwas davon?

...zur Frage

Urlaubs- & Weihnachtsgeld erfragen oder erklagen?

Sehr geehrte Gute-Frage.net-Community.

Ich bin 2. Ausbildungsjahr als Azubi in einem It-und Systemhaus, als Fachinformatiker. Die Umstände in der Firma sind für mich sehr Bescheiden und ich habe auch bereits Hilfreiche Tipps bekommen. Ich muss die Stelle wechseln, da ich eine Menge Bossing ertrage. Schon von beginn an, aber das merkt man erst nach Monaten, wenn es einem schon schlecht geht. Mobbing musste ich in der Schule auch mit machen und bin da gut wieder alleine rausgekommen. In dieser Arbeitswelt ist das jedoch schwieriger.

Meine Frage ist folgende: Sollte ich besser mein Urlaubs und Weihnachtsgeld erfragen oder erklagen? Alle bekommen in der Firma das Geld. Wir haben 2 Arten von Azubis da. 2 Elektrotechniker und einen Fachinformatiker. Der Fachinformatiker, also meine Wenigkeit, bekommt keins. Ob es der Azubi vor mir bekommen hat weiß ich nicht. Ich kann nur Ja vermuten, da er ja vorher der einzige Fachinformatik azubi war.

Hat jemand Erfahrungen mit Gewerkschaften als ITler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?