Bringen diese Bachblütenprodukte wirklich was?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

2 Wochen sind viel zu kurz für Deine Katzen um sich kennenzulernen und zu mögen. Katzen brauchen dazu viel Zeit und das geht nun mal nicht ohne gegenseitiges Anfauchen, Anknurrren und auch Raufereien. Besorge Dir im Fachhandel oder beim Tierarzt ein Wohlfühlspray, das Du nach Vorschrift anwendest und dann hab vor allem Geduld, Geduld und nochmals Geduld, denn je nach Charakter Deiner Katzen kann es schon ein paar Monate dauern, bis die beiden sich vertragen!

Was die Katzen brauchen, ist Zeit. Wenn das Umfeld stimmt (z. B. eine ausreichend große Wohnung, in der man sich auch mal aus dem Weg gehen kann), werden sie sich arrangieren.

Absolut untauglich sind "Medikamente" wie Bachblüten. Was soll 99,99 Prozent Wasser mit irgendwelchen Blütenextrakten bewirken? Beim Menschen kann aufgrund des Placebo-Effekt durchaus eine "Wirkung" eintreten, bei Tieren funktioniert das nicht.

Ich würde zum Tierarzt gehen und dort mal fragen, es gibt hierfür spezielle Pheromondüfte die die Katzen beruhigen können. Zu deiner Frage, ja Rescue etc. kann in solchen Fällen manchmal helfen. Trotzdem halte ich von Bachblütentherapie nur bedingt etwas.

SpiritStar 07.07.2011, 03:51

Noch etwas - ich habe schon Fälle erlebt bei denen Tieren durch Bachblüten geholfen werden konnte. Jedoch stellte sich mir immer die Frage, waren es die Bachblüten oder die stärkere Zuwendung die letztendlich dann bei dem Tier geholfen haben.

0
October2011 07.07.2011, 13:32
@Ermittler

... kommt darauf an, was hier gemeint ist. Feliway ist ein Produkt, das Katzenpheromone versprüht und somit tatsächlich helfen kann.

Bei Bachblüten hingegen stimme ich dir zu: damit soll der Mensch beruhigt werden ;-)

0

es schadet dem Tier auf jedemfall nicht. es ist ja nur Wasser.....und die Welt kosten diese Tropfen auch nicht.... also mach deine eigene erfahrungen damit.Alles kann man anzweifeln wenn man es will......es gibt Therapieerfolge und es gibt sie nicht...........das ist aber auch bei Milliardenschweren erforschten Medikamenten so mal hilftst mal nicht.......ausprobieren und gut.........es schadet nicht und wenns klappt haste das Geld und den Gang zu TA gespart. smu

Nach wissenschaftlichewn Studien sind Bachblüten sicher unwirksam. (Beim Menschen wirken sie, wenn er fest dran glaubt :-)

Beim Tierarzt gibt es Pheromonverteiler für sowas

Ähm, vielleicht, wenn du deine Katzen dazu bringst, ganz fest daran zu glauben...

Nein, ernsthaft... Pflanzen, die ihre Schwingungen an Wasser abgeben? Das klingt nicht nur absurd, es lässt sich auch wissenschaftlich nicht belegen, dass es irgendeinen Effekt hat.

Der Tierarzt hat sicher bessere Ideen.

naja geht ich hab gehört das hilft nicht wirklich

rausgeschmissenes geld)

Was möchtest Du wissen?