Bringen Datingapps wirklich etwas (Beziehung finden)?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Es zu versuchen kann nicht schaden 52%
Datingapps sind keine gute Idee 28%
Andere Meinung (welche?) 20%

15 Antworten

Andere Meinung (welche?)

Es ist auf jeden Fall eine Option...

Ich registrierte mich schon auf mehreren Portalen (aber nie gleichzeitog: myflirt, friendscout24, singles.all-in.de,an (erstmals 2002) ...

2010 lernte ich meinen heutigen Mann kennen...

Neben den wirklich Suchenden tummeln sich leider auch viele "Spieler", viele Gelangweilte und auch relativ viele Notgeile.

Es ist meiner Meinung nach eine sinnvolle Beschäftigung, sich an dieses Kennenlernformat zu gewöhnen und zielgerichtet die Spreu vom Weizen zu trennen. Je besser du dich kennst und weißt, was du willst, umso größer ist deine Chance auf Erfolg.

Ein paar Dates und Versuche gehören einfach dazu.

Es zu versuchen kann nicht schaden

Ich habe dadurch meinen Freund kennengelernt :) Allerdings würde ich Tinder nicht empfehlen, lieber Apps die etwas weniger auf Oberflächlichkeiten wert legen.

Hast du da eine Empfehlung? :)

0
@vivimaria2002

mische mich mal ein: OkCupid ist ganz nett. Man kann Fragen beantworten zu allem möglichen, festlegen was einem davon wie wichtig ist und anhand dessen werden Matches gesucht. Verhindert einigen Stress.

2
@Kabisa

Klingt ganz gut eigentlich. Werd mir das mal ansehen. :)

0
Es zu versuchen kann nicht schaden

Ich DENKE nicht nur das es funktioniert, ich bin der lebende Beweis. Mein Freund und ich haben uns auf Lovoo kennen gelernt, sind seit 4 Jahren ein Paar und wohnen inzwischen zusammen. Auch eine Freundin von mir hatte ihren Exfreund damals auf Dating Plattformen kennen gelernt. Sie waren auch etwa 3 Jahre zusammen.

Ich sags aber so: du musst Geduld haben. Bei mir hats ein 3/4 Jahr gedauert bis ich ihn fand. Der Großteil auf solchen Plattformen ist halt nicht so toll und viele Männer wollen nur das eine. Wie das bei den weiblichen Usern ist weiß ich natürlich nicht. :)

Schön zu hören das es da tatsächlich nicht immer nur um Sex gehen muss. :)

1
Es zu versuchen kann nicht schaden

Angeblich lernt sich mittlerweile sogar die Mehrheit der Paare über apps kennen.

Apps haben jedoch eine Besonderheit: sie sind anonym und schnell zu füllen. D.h. die Quote der "Nieten" ist höher. Du wirst auch mit dümmlichen sexuellen Belästigungen und Anmache rechnen müssen.

Wenn Du davon ausgehst, dass Du 80% schnell und umweltfreundlich entsorgst, so bleiben 20%, von denen durchaus sehr, sehr Nette dabei sein werden.

Achte auf Datenschutz: Also eigene Mail-Adresse für diesen Zweck, Pseudonym und keine persönlichen Daten. Wenn Du jemand kennenlernen willst, kannst Du Schritt für Schritt ihm Kontaktmöglichzeiten zeigen. Etwa, indem Du ihm ein Link schickst, wo er für 10 Minuten Deine "richtige" Adresse sehen kann. Hat er es, löscht Du es wieder.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – lebe in langjährig stabiler Beziehung
Es zu versuchen kann nicht schaden

Ich glaube nicht, dass man da was festes finden kann, ich weiß es. Nen Kumpel hat so (Lovoo) vor einigen Jahren seine Freundin kennengelernt und aktuell planen sie eine Familie.

Viele suchen aber auch nur das Abenteuer. Daher sollte man auch nicht zu viel erwarten.

Oh wie schön. :)

0

Was möchtest Du wissen?