Brillenspendeaktion - kommen deutsche Altbrillen auch wirklich bei Bedürftigen in armen Ländern an?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine sehr gute, durchdachte Frage. Schließlich sind Brillen so individuell verschieden, wie die Menschen, die auf sie angewiesen sind.
Es gehört eben einiges mehr dazu, als nur das Design. Inwieweit Brillen recycelt werden - bzw. auf einen neuen Benutzer angepasst werden können, entzieht sich meiner Kenntnis. Damit sich die Sache auch für einen neuen und bedürftigen Benutzer rechnet, dürfte das so gut wie nichts kosten. Und das kann ich mir nicht so gut vorstellen - die Optiker vor Ort in Afrika etc. haben schließlich auch berechtigte wirtschaftliche Interessen.

Ja, die kommen an. Hilfswerke sammeln diese Gestelle (Die Gläser sind hierbei nutzlos) und tun sich mit Glasherstellern und Optikern zusammen.

Ich habe selber schon Angebote erhalten, da mitzuwirken (leider hatte ich aber nie die Zeit) . Freiwillige Optiker und Augenärzte führen vor Ort Sehtests durch und der Glashersteller sponsert das Equipment und die Billiggläser, die dann in diese Altbrillen eingearbeitet werden. So können relativ viele Bedürftige mit zweckmässigen Brillen ausgestattet werden

Ich kann mich daran erinnern, dass ein christliches Werk, die Christoffel-Blinden-Mission, mal eine ganze Weile Brillen gesammelt hat. die sind auch wirklich dort angekommen wo sie hin sollten. Die haben nämlich auch eigene Ärzte in Afrika, Asien usw..

Dort werden die Patienten vor Ort operiert (es gibt dort sehr viele Menschen mit grauem Star, schon im Kindesalter....was hier für die westliche Welt kaum vorstellbar ist) und erhalten dann ggf. eine Brille. Die wird dann, von Optikern zureckgemacht, neue Gläser rein usw. Die Leute arbeiten dort fast alle ehrenamtlich für einige Zeit .....Ärzte Schwestern, Optiker usw. 

Erkundige dich doch mal im Internet, die haben bestimmt eine Web-Seite, wo man nachfragen kann.

Wir haben damals bei uns in der Kirche gesammelt und eine ganz schöne Menge zusammen bekommen.

51

Ich muss mich selbst verbessern....habe grad mal nachgelesen bei CBM. Es wird nicht mehr gesammelt, weil die Produktion in den Ländern, wo sie arbeiten, inzwischen viel günstiger ist, als "alte"Brillen wieder herzurichten. Sorry, das wusste ich nicht. Meine Informationen sind auch schon ziemlich lange her.

1

Küche gebraucht kaufen, selbst abholen, ab- und einbauen?

Hallo,

ich ziehe jetzt mit einem Freund zusammen in eine 2-Zimmer-Wohnung. Es ist unsere erste eigene Wohnung und wir haben mittelmäßige Handwerks-Erfahrung.

Die Wohnung hat nur eine alte recht schäbige Küchenzeile, für die der Vormieter 200€ haben will (Gasherd mit 1 kaputte Platte und alte Schranktüren die klemmen). Jetzt wollen wir ihn seine Küche einfach mitnehmen lassen und im heißen Draht eine gebrauchte ordentliche Küche kaufen. Also Herd+Waschbecken und Schränke.

Sowas gibt's schon unter 100€, aber mit Selbstabholung, Ab- und Anbau.

Ist es sehr kompliziert sowas selbst ab- und anzubauen? Würden uns einen Transporter mieten für 70€/Tag und kämen trotzdem noch günstig weg. Kräftig genug zum Tragen sind wir auch. Kann man da einfach hin und in 2-3 Stunden die Rohre abschrauben? Ist es in der Regel kompliziert die einzelnen Schränke in einer festen Zeile voneinander zu trennen?

Knapp gesagt, kann man das als Laie auch?

Grüße und vielen Dank für Antwort, Andy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?