Brille wegen einem Auge?

7 Antworten

Natürlich kann ich keine Ferndiagnose stellen, aber es spricht einiges dafür, dass du auf dem rechten Auge kurzsichtig bist. Geh zu einem Optiker und mach einen Schnelltest eventuell auch eine genau Untersuchung, dann weisst du Bescheid.
Eine Brille macht auch dann Sinn, wenn du nur auf 1 Auge eine Stärke brauchst. Schaust du nur mit einem Auge, fehlt dir das räumliche Sehen und das kurzsichtige Auge stellt die Arbeit über kurz oder lang ein und dann hilft irgendwann auch eine Brille nicht mehr. Natürlich fällt dir ein schlechteres Bild nicht auf, du hast schließlich keinen Vergleich und vor allem übernimmt das linke Auge das Sehen. Spätestens beim Führerscheinsehtest gibt es Probleme.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Also zuerst mal kommt es (wenn es nicht um Führerschein o.Ä. Geht) immer drauf an wie stark es dich stört. Und ob sich ggf schielen oder so daraus noch entwickelt muss man beobachten.

Aber wenn es dich stört/beeinträchtigt dann macht man halt in ein Glas Stärke und in das andere nicht.

Du könntest auf dem rechten Auge kurzsichtig sein, aber laut deiner Schilderung, dass du es kaum bemerkst und wenn dann nicht oft, denke ich nicht das du eine Brille bekommst. Selbst wenn du auf dem rechten Auge eine Sehschwäche von -0,25 Dioptrien hast, benötigst du keine Brille. Eine Sehhilfe wird für gewöhnlich erst ab ca. 0,50 Dioptrien verschrieben. Da du in der Pubertät bist, kann das auch nur vorrüber gehend sein, das hängt mit den Wachstum zusammen. Trotzdem würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall mal zum Optiker gehen. Ein Augenarzt wäre eigendlich noch besser, denn die Optiker verschreiben manchmal auch eine Sehhilfe obwohl sie nicht zwingend notwendig ist, da haben Augenärzte einfach mehr Ahnung. Gerade weil du noch sehr jung bist, wäre das sicher von Vorteil.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Von Sehtests und von der Versorgung mit Sehhilfen haben Augenärzte ganz und gar nicht mehr Ahnung als Optiker. Fehlsichtigkeiten sind keine Augenkrankheiten, und sind somit nicht das Fachgebiet der AA. Und die Unterstellung, dass Optiker ungerechtfertigt Brillen empfehlen ist Quatsch. Der Träger merkt sehr wohl selber, ob die Brille was taugt oder nicht, und ein solch unseriöses Brillenverkaufen kann sich niemand leisten, weil das sehr Rufschädigend wäre

2
@aseven79

Das hab ich nicht richtig ausgedrückt, ich meinte damit, dass ich persönlich die Erfahrung gemacht habe, dass Optiker stärkere Brillen verschreiben als es nötig wäre. Mein Augenarzt vertritt die Meinung, dass wenn die Sehschwäche zu 100% ausgeglichen wird, das Auge sich nicht mehr anstrengt um scharf zu sehen und sich die Sehstärke so nur noch verschlechtern würde. Allerding war ich da auch noch jünger und im Wachstum, ich weiß nicht ob es etwas damit zu tun hatte, aber er war jedenfalls immer der starken Meinung, dass Augenarzt viel besser wäre als Optiker

0

Könnte natürlich auch was anderes sein. Würde auf jeden Fall mal zum Arzt/Optiker gehen. Wenn du im Alltag nicht dadurch eingeschränkt wirst brauchst du auch erstmal keine Brille.

Kann es aucg wegen der Pubertät sein? Und nein ich bin 0% eingeschränkt

0
@gutefrage527

Schon möglich dass sich wegen dem Wachstum irgendwas verändert hat.

0

Ich glaube, dass Du im Laufe der nächsten Jahre auf jeden Fall ein Brille bekommen wirst.

Die meisten Brillenträger haben auf den Augen verschiedene Stärken.

Was möchtest Du wissen?