Brille vom Kind kaputt, -springt die Haftpflicht ein?

7 Antworten

Wenn das Kind unter 7 Jahren alt ist, dann besteht keinerlei Haftung. Danach auch nur dann, wenn Schadenseinsicht besteht. Ist hier nicht gegeben.

Der Kindergarten muß nur dann haften, wenn die Brille durch eine Aufsichtspflichtverletzung kaputtgegangen ist.

Wenn er zu den Größeren gehört, dann ist es keine Aufsichtspflichtverletzung, sie auch alleine draußen spielen zu lassen.

Du kannst Dich an die Eltern des Schädigers wenden, vielleicht haben die eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen, die Schäden von Kindern unter 7 miteinschließt.

Ansonsten geht ihr leer aus.

denn ich gehe davon aus,dass sowas ihre Haftpflicht übernehmen müsste. Ist das richtig?

Kommt drauf an.

Kinder unter 7 Jahren sind deliktunfähig, d.h. sie können nicht haftbar gemacht werden, für Schäden die sie anrichten. Gute Haftpflichtversicherungen versichern die Klausel jedoch meist gegen Aufpreis mit. Liegt die Klausel nicht vor, hast du erstmal persönliches Pech.

Der Kindergarten haftet nur, wenn diesem eine Aufsichtspflichtverletzung vorzuwerfen und nachzuweisen ist. Dies zu entscheiden ist aber Aufgabe eines Gerichts, so dass du hier wahrscheinlich den Klageweg beschreiten müsstest.

Auch gehe ich davon aus, dass du keine Rechtsschutzversicherung hast, da du ja anscheinend auch das Geld für eine evtl. Brillenversicherung oder eben eine kindergerechte Brille, die auch für Sport und Spiel geeignet ist, nicht ausgelegt hast.

Nein das ist kein Haftpflichtfall.

Wer seine Kinder Fussball spielen lässt, nimmt in Kauf, dass die Brille kaputt geht oder sich ein Kind das Bein bricht oder Zähne verliert etc.

Will heissen, wenn Kinder ganz normal spielen zahlt man immer selber.

Hätte das andere Kind deinem Jungen die Brille absichtlich kaputt gemacht, würde die Haftpflicht zahlen.

Reguliert die Haftpflicht bei nur kleinen Kratzern an der Brille?

Ein guter Kumpel hat kürzlich in der Umleide meine Jacke aus dem Spint gerissen und dabei übersehen, dass meine Brille darauf lag. Die Brille ist auf die Fließen gefallen und hat dabei kleine Kratzer abbekommen. Besonders ärgerlich ist dabei, dass die Brille gerade eine Woche alt war und knapp 500 EUR gekostet hat. Ich ärger mich tierisch. Lohnt es sich, den Schaden der Haftpflicht zu melden? Es handelt sich nur um kleine Kratzer am Gestell und auf einem Glas, aber sie sind nunmal da und die Brille ist neu. Ich befürchte leider, dass die Versicherung die Kratzer als Gebrauchsspuren wertet.

...zur Frage

Schulsport, Ball ins Gesicht = meine Brille kaputt.. Zahlt seine Haftpflicht?

Hallo,

ein Klassenkamerad hat mir heute in Sport aus Versehen einen Ball ins Gesicht geschossen und dabei ist der Brillenbügel abgebrochen. Er hat mich gefragt, was wir jetzt machen würden und dann hab ich gesagt, dass es halb so schlimm sei, weil es für sowas ja eine Haftpflichtversicherung gäbe, aber ich habe im Internet nach ein paar ähnlichen Sportunfällen gesucht und dort schrieben einige, dass die Haftpflicht bei Sportunfällen mit Brille nichts zahlen würde, da es anscheinend eigenes Risiko sei.

Aber Schulsport ist ja Pflicht und ohne meine Brille sehen ich alles unscharf, also müsste ja eigentlich die Haftpflicht einen solchen Fall übernehmen, oder? :)

...zur Frage

Haftpflichtversicherung Brille kaputt gemacht worden

Halli Hallo,

gestern morgen ist eine gute Freundin auf meine Brille getreten & nun ist der Bügel abgebrochen & das Glas ist auch defekt. Kann Sie das bei Ihrer Haftpflicht einreichen, sodass ich dann wenigsten einen Zuschuss für das benötigte neue Glas bekomme?

Danke & LG catchy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?