Brille verschlechtern die Augen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nee, das stimmt nicht.

Es kann sein, dass das Auge kurzfristig etwas schlechter wird, weil es sich durch die Brille nicht mehr so anstrengen muss. Aber eine echte Verbesserung erzielt man dabei nur bei sehr schwachen Sehschwächen, die auf einer Muskelschwäche basieren.

Die meisten Fehlsichtigkeiten entstehen aber durch einen zu kurzen oder zu langen Augapfel oder durch eine Hornhautverkrümmung, und die geht nur ganz selten von selbst weg bzw. gleicht sich wieder an.

Es ist aber so, dass Fehlsichtigkeiten fast immer im Laufe des Alters schlimmer werden, und zwar ganz besonders während des Wachstums, also in Kindheit und Pubertät. Da ist es ganz normal, dass die Sehkraft nachlässt, das geht fast allen so, hat aber nichts mit der Brille zu tun, sondern dass z.B. bei Kurzsichtigen ein langer Augapfel noch mehr wächst und das Bild daher noch weiter vor der Netzhaut liegt. Einige wenige Leute haben Glück und bei ihnen ist es umgekehrt, d.h. das Wachstum geht sozusagen entgegen der Fehlsichtigkeit. Hat aber auch wiederum nichts mit der Brille zu tun.

Ich habe erst spät eine Brille gekriegt, als ich schon über 2 bzw. sogar über 4 Dpt. hatte, also hat es gar nichts genutzt, so lange zu verzichten. Das war pure Doofheit, aber ich wusste ja auch nicht, was mir alles an toller Sehschärfe entgeht B-) Meine Sehkraft hat sich dann auch noch mal um ca. 2-3 Dpt pro Auge verschlechtert.

Es ist im Gegenteil sogar schädlich, wenn man auf das Tragen einer Brille verzichtet, obwohl man eine bräuchte: Erstens weil man dann nicht mehr gut sieht (= mangelnde Lebensqualität, Sicherheitsrisiko), und zweitens weil man von der ständigen Überanstrengung z.B. starke Kopfschmerzen bekommen kann. Das gilt besonders, wenn die Sehkraft auf beiden Augen unterschiedlich ist, wie es meist der Fall ist, weil dann die Augen unterschiedlich stark beansprucht werden.

Daher: Bitte Brille tragen. Bei den meisten Leuten hört der Trend zur Verschlechterung übrigens mit dem Erwachsenwerden auf bzw. lässt nach. Mit etwa 20-30 verändert sich dann die Sehstärke i.A. nicht mehr, das dir zum Trost ;)

P.S.: Ich arbeite nicht in der Brillenindustrie *gg*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt mit der Ursache der Fehlsichtigkeit zusammen. Manches gleicht sich im Wachstum wieder an, andere Formen von Kurzsichtigkeit steigen immer weiter an und hören erst im Erwachsenenalter auf. Das hat nichts mit einer Brille zu tun.

Bei mir sind die Augäpfel zu lang, in den ersten Jahren sind meine Werte im Wachstum daher weiter angestiegen, seit dem ich "ausgewachsen" bin, sind die Werte stabil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist wohl so, wenn man sehr früh als Kind schon eine Brille braucht, dann hat man meist auch grundsätzlich schlechtere Augen (bzw. Augenprobleme). Und je älter man wird, desto schlechter werden die Augen nun mal. Auch Leute mit guten Augen müssen mit den Jahren irgendwann eine Brille tragen.

Wer dann erst gar keine Brille trägt, bei dem geht die Verschlechterung eher noch schneller. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da irrst du dich! kurzsichtigkeit ist meistens eine hormonelle störung in der regulierung der gallertartigen flüssigkeit im augapfel, die nimmt zu, anstatt konstant zu bleiben, dadurch vergrößert sich das auge um ein paar mm und damit verschiebt sich die netzhaut (und damit der fokus des sehens) nach hinten.

bei leichter kurzsichtigkeit kann es im alter durch die andere störung (alters-weitsichtigkeit durch nachlassende fokusssierleistung der linse) zu einer gewissen kompensation kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Auge gewöhnt sich an die Brille und ich würde einfach nich zu schnell ne Brille haben ihre habe 0,8 und es heisst ich muss eine haben ich weigere mich weil ich persönlich finde ich sehe tiptop

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jule2204
23.07.2016, 11:35

Du würdest dich wundern wie gut du siehst wenn du eine Brille oder Kontaktlinsen tragen würdest.

1

Was möchtest Du wissen?