Brille tragen oder doch nicht? Verschlechterung des Sehverhältnisses

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wirklich notwendig ist eine Brille erst dann, wenn die Sehkraft auf beiden Augen über dem Bereich von 0,5 Dioptrien liegt. Dann sollte man wirklich zu einer Brille zurückgreifen, damit sich die Augen erholen können und es nicht zu körperlichen Folgen wie andauernden Kopfschmerzen kommt.

Deine Werte sind noch sehr gering und natürlich kann es sein, dass diese auch aufgrund der langen Tätigkeit am PC beeinflusst wurden. Daher sollte man einen Sehtest immer am Besten um die Mittagszeit herum machen, wenn die Augen nicht mehr vom Schlaf müde sind, aber auch noch nicht so erschöpft, weil sie den ganzen Tag beansprucht wurden. Ich finde immer schlimm, wenn Optiker in den späten Nachmittagsstunden solche Sehtests machen und diese dann als absolut aussagekräftig hinstellen.

Wenn Du überhaupt keine Beschwerden bezüglich der Sehkraft hast, würde ich auf jeden Fall auf eine Brille mit Sehstärke verzichten. Unsere Augen dürfen sich ruhig ein bisschen anstrengen, um die ständige Sehverschlechterung nicht noch zu verstärken. Man darf es den Augen auch nicht zu leicht machen.

Probiere es selber aus. Hast Du ohne Brille häufig Kopfschmerzen und verschwimmt Dir die Schrift vor den Augen oder geht es auch sehr gut ohne Brille? Bei letzterem würde ich noch auf die Brille verzichten uns sie höchstens im späteren Verlauf des Tages aufsetzen. Grundsätzlich den kompletten Tag mit Brille zu laufen, würde ich jedoch bei diesen Werten noch vermeiden.

Ich habe seit kurzer Zeit ebenfalls eine Brille mit den Werten 0,75 und 1,25 Dioptrien. Selbst ich trage die Brille aber wirklich nur, wenn ich im Verlauf des Tages deutlich merke, dass meine Augen etwas mehr zu kämpfen haben. Morgens hingegen finde ich die Brille eher lästig, weil sie mir nicht wirklich eine Sehhilfe ist. Der Unterschied, ob ich dann mit oder ohne Brille schaue, ist so extrem minimal, dass ich die Brille lieber weg lasse.

Zur Überprüfung der Werte würde ich allerdings noch einen Augenarzt aufsuchen, weil die Tests bei Optikern nicht immer korrekt sind.

Probiere es aus, mach es Deinen Augen aber auch nicht zu leicht.

Alles Gute!

Sternenmami 13.03.2014, 11:34

P.S.: Ein kleiner Nachtrag, weil mein erster Satz missverstanden werden könnte:

Wenn die Sehkraft nur eines Auges über dem Bereich von 0,5 Dioptrien liegt, sollte man natürlich auch eine Brille tragen, auch wenn das andere Auge in Ordnung ist. Da habe ich mich irgendwie falsch ausgedrückt.

0
Holzii 13.03.2014, 11:41

danke erst mal für die super Antwort! also grundsätzlich würde ich die Brille sogar gerne tragen, nur hab ich wie schon geschrieben keine Probleme mit Kopfschmerz o. ä. weswegen ich nur angst habe meine Augen ein wenig zu sehr in Richtung der Sehhilfe zu schieben und damit meine Augen abhängig von einer Brille zu machen.

0
Sternenmami 13.03.2014, 16:48
@Holzii

Genau das ist das Problem. Die Augen gewöhnen sich an, dass man ihnen die Arbeit abnimmt.

Mir sagte meine Augenärztin, dass man nicht immer sofort zu einer Brille greifen sollte, wenn man leichte Sehprobleme bemerkt, sondern lieber sein Leben insofern abändern sollte, dass man den Augen mehr Pause gönnt. So z.B. solltest Du versuchen, Deine Arbeit insofern abzuändern, dass Du immer mal zwischen Computerarbeit und Arbeiten fern des Computers wechselst, also nicht ununterbrochen auf den Monitor starrst. Des Weiteren solltest Du darauf achten, dass der PC-Monitor wirklich auf Augenhöhe steht und die Schriftgröße angenehm ist.

Wenn Du merkst, dass Du zu lange in Richtung Monitor geguckt hast, dann mach Augenübungen, d.h. 30 Sekunden nach oben schauen, 30 Sekunden nach unten und 30 Sekunden zu beiden Seiten. Auf die Art und Weise fixieren die Augenmuskeln nicht immer nur eine einzige Augenstellung. Gleiches gilt für die Nah- und Fernsicht. Wenn Du sehr lange auf den Monitor direkt vor Dir geschaut hast, dann schaue mal eine Weile zu einem entfernteren Punkt.

Es gibt auch hier im Internet gute Anleitungen für ein gesundes Augentraining. Google einfach mal danach. Deine Augen werden es Dir danken!

1

Geh zum Augenarzt.

Zum einen sollte der normalerweise die Situation besser einschätzen können. Zum anderen hast du dann auch gleich eine zweite Meinung.

Mein Gefühl rät dir aber zu einer Brille mit geschliffenen Gläser. Schon alleine deswegen, da du selber sagst, dass du an einem Bildschirmarbeitsplatz arbeitest und deine Augen sowieso ständig belastet werden.

0,5 und 0,25 ist wirklich eine geringe Fehlsichtigkeit. Natürlich unterliegt eine Fehlsichtigkeit nicht selten Schwankungen, also sind zu unterschiedlichen Tageszeiten auch leicht abweichende Werte möglich. Wenn du zweifelst würde ich es auf jeden Fall zu anderer Zeit (z.B. ausgeruht) testen lassen. Dann hast du einen besseren Überblick. Stimmt der Wert, so wirst du schon einen deutlichen Zugewinn an Sehschärfe merken. Du musst eine Brille mit der Stärke auch keinesfalls ständig aufhaben, du merkst selber wo sie dir hilft angenehmer und bequemer zu sehen und arbeiten, und wo du sie einfach nicht benötigst. So würde ich dir empfehlen vorzugehen. Das Tragen einer Brille beeinflusst in der Regel nicht die Entwicklung einer Fehlsichtigkeit, das ist genetisch bedingt. Allerdings kann eine falsch angepasste oder von den Werten nicht mehr passenden Brille schon zu Problemen führen, auf Dauer ist soetwas nicht gut. Allerdings nicht bei einem so geringen Wert.

Brille tragen.

Hatte genau das gleiche Problem und die gleichen Werte. Hab mich aber dafür entschieden die Brille nicht zu tragen. Ergebnis: Augen sind viel schlechter geworden. Im Führerschein steht nun auch "mit Sehhilfe" drin.

Tu dir das nicht an und trag sie:)

xxxbreexxx 13.03.2014, 11:39

Ich wollte nicht das gleiche schreiben ^^ aber bei mir war es genau so, habe jetzt mehr, und bin auf meine Brille besonders beim Autofahren angewiesen. Ich würde zur Not nochmal zu einem Augenarzt gehen, der kann das besser einschätzen, aber ich muss sagen, dass ich mit der Brille besser auskomme. Ich trage meine aber nur um weit sehen zu können. Am Pc also nicht.

Zum Pc noch eins, überprüfe den Abstand, man sollte einen gesunden Abstand zu dem Desktop haben, damit ist das nicht soo anstrengend für die Augen.

0
Holzii 13.03.2014, 11:44
@xxxbreexxx

wiedermal danke für die tollen Antworten! also ich würde die Brille generell gerne tragen und dann denk ich mal macht das alles auch einen Sinn.

Was mich nur wundert ist: das ich seid ca. 4Jahren so sehr mit den Augen unter Belastung stehe (seid Ausbildungsbeginn) weswegen ich doch eher schon schlimmeres an Seh Problemen haben müsste oder? oder prägt sich das nur langsam bei mir aus?

0
Sternenmami 13.03.2014, 16:57
@xxxbreexxx

Ich denke nicht, dass die Verschlechterung der Sehkraft damit zusammen hängt, weil die Brille nicht getragen wurde, sondern weil das tägliche Leben nicht so umgeändert wurde, dass den Augen eine einseitige Anstrengung genommen wurde.

In den letzten Jahren hat es sich extrem herauskristallisiert, dass die Menschen viel am Computer hocken. Wenn man aber zusätzlich zu dieser andauernden Computerarbeit keinen ausreichenden Ausgleich für die Augen hat, ihnen nicht die nötige Ruhe gönnt, auch mal in die Ferne zu schauen, dann wird sich die Sehkraft unabhängig vom Tragen einer Brille verschlechtern.

1

Solange du keine Beschwerden hast, würde ich auf eine Brille verzichten! Dass sich das Auge verschlechtert, wenn du keine Brille trägst, halte ich für unsinnig.

Im Gegenteil würde sich das Auge viel schneller an eine Sehhilfe gewöhnen und höchstens dadurch eine Verschlechterung herbeiführen.

Du brauchst noch nicht unbedingt eine Brille, glaube mir, sie ist lästig, das sehen die Modefixierten natürlich alles ganz anders. Aber wenn, kaufe dir gescheite Gläser.

Du kannst sicherheitshalber mal zum Augenarzt gehen

Was möchtest Du wissen?