Brille nur wie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn deine Kollegen was lesen können, was du nicht erkennen kannst, dann ist das nicht zwangsläufig mit einer Brille zu verbessern. Eine Brille steigert deine persönliche Sehleistung auf dein Maximum, wenn aber nichts zu steigern ist, dann bringt eine Brille nunmal nichts. Und dieses persönliche Maximum ist auch nicht zwangsläufig das gleiche, wie das deiner Kollegen.
Zum Vergleich: es kann auch nicht jeder gleich schnell rennen. Du wirst schnellstmöglich rennen können, wenn dein Turnschuh perfekt passt, aber hätte man den besser anpassen können, hätte das dein Optiker gewiss festgestellt.
Auf sein Urteil kannst du dich getrost verlassen, denn wenn was zu holen gewesen wäre, hätte er die sicherlich gerne eine Brille verkauft. Aber wenn das Messergebnis "Fensterglas" ergeben hat, dann wird er dir auch nichts unbötiges empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen bestimmten Bereich in dem man allgemein scharf sehen sollte. Dieser wird bei einem Sehtest abgeglichen. Wenn Deine, wie Du es beschreibst, leichte Kurzsichtigkeit in einem Rahmen von unter einem viertel Dioptrin liegt bringt es nichts Dir eine Brille anfertigen zu lassen.Du liegst wahrscheinlich irgendwo im Bereich wo alles noch ok ist.

Die Sehkraft eines Menschen verändert sich zudem im Laufe eines Tages. Du hast also nicht immer die optimale Sehkraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß dir einen Termin beim Augenarzt geben - der guckt auch ins Auge und in den Augenhintergrund, zusätzlich zum Sehtest.

Oder du gehst mal zu einem anderen Optiker, und zwar nicht zu einer Kette, sondern zu einem Einzelladen (wenn du verstehst, was ich meine). Mein Sehtest hat 45 Min. gedauert (wenn er ordentlich gemacht wird!)

Eine zweite Meinung schadet nie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aseven79
12.11.2015, 19:17

Ein Sehtest, der 45 Minuten dauert zeugt für mich eher von Unsicherheit und wenig Routine. Den reinen Messvorgang (ohne Beratungsgespräch) schafft der durchschnittliche Optiker locker in der Hälfte der Zeit. Wie lange es dauert hängt vorallem davon ab, wie sich der Prüfling anstellt, aber selbst in Ausnahmefällen wäre eine Dreiviertelstunde mehr als genug. Oder es wurde lediglich etwas "mit dem Werkzeug geklappert", um dir eine höhere Genauigkeit zu suggerieren, oder um einen ungewöhnlich hohes Dienstleistungshonorar zu rechtfertigen. Ein Augenarzt nimmt sich nebenbei bemerkt selten mehr als 10min Zeit für die Messung

0
Kommentar von aseven79
12.11.2015, 22:13

Spielt keine Rolle, was für eine Brille danach angefertigt wird. Auf die Dauer des Tests hat das keinen entscheidenden Einfluss

0

Geh am besten zum Augenarzt. Ich bin kurzsichtig und bei mir konnte der Optiker auch nix feststellen der Augenarzt wiederrum schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch zum Augenarzt gehen, wenn Du solche Probleme hast.

Eine Brille ist nicht schlimm - ich hab schon jahrzehntelang eine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe mal zu einem anderen Optiker und mache dort noch einmal einen Sehtest. Kannst auch einen Augenarzt aufsuchen, vielleicht ist es ja etwas anderes. Trockene Augen oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?