Brille notwendig, ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei mir wurde beim Augenarzt festgestellt das ich gar keine Brille mehr bräuchte ( habe auf beiden Seiten,bei meiner Brille -0.5 dpt) , jedoch habe ich persönlich gemerkt, das es ohne Brille nicht geht, obwohl ich ja keine Sehschwäche haben soll. 

Wenn du dich mit der Brille wohler fühlen kannst (bei mir hat sich das bemerkbar gemacht mit Kopfschmerzen, wenn ich keine Brille aufhatte) solltest du dir die Brille holen. Deine Augen strengen sich sonst sehr an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten eine Brille zu holen. Ich habe mit den selben Werten angefangen und mir keine geholt. Hatte oft Kopfschmerzen weil das Auge sich unnötig anstrengen muss. Im Laufe der Zeit haben sich meine Werte stark verschlechtert, so dass meine Brille unverzichtbar wäre. Das läuft zwar bei jedem anders ab aber ich rate dir trotzdem dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du bisher keine Brille hattest würde ich zum Augenarzt gehen ... die Optiker machen nur refraktionstests... Augenärzte kontrollieren alles. Kann beim ersten Mal nicht schaden ....
Und zum Thema Brille oder nicht :
Du würdest die Brille vermutlich nicht sehr oft tragen, bräuchtest also keine entspiegelung und härtung. Da du nur geringe Werte hast brauchst du auch keine extra dünnen Gläser. Bei Fielmann bekommst du die einfachen Gläser für 17 Euro und könntest ne kostenlose Fassung nehmen ... WARUM ALSO NICHT ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir eine Brille anschaffen . Auch wenn es sich dabei nur um eine sehr geringe Sehschwäche handelt, strengt das die Augen unnötig an zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?