Brille mit Bescheinigung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo mucki0506,   wenn Du eine Brille brauchst oder möchtest, bringt es Dir absolut keinen Vorteil, wenn Du zuerst zum Augenarzt gehst.
Geh einfach zu Deinem Optiker erzähl ihm all das, was Du hier geschrieben hast. Er wird Dir bei Bedarf Deine Augen ausmessen, meistens besser als der Augenarzt, danach unterhaltet ihr euch wegen einer Brille und da Du noch nicht 18 bist, wird Dein Optiker vom Gesamtpreis der Brille ca. 22.- € abziehen, die er  über einen Berechtigungsschein von Deiner Krankenkasse wieder holt, sofern Du gesetzlich versichert bist. Bei einer ärztlichen Verordnung bezahlt die Krankenasse dasselbe.
Das ist der ganz einfache Weg, um zu einer guten Brille zu kommen.

Wenn du bereits selbst Geld verdienst zahlt die Kasse nichts. Der Optiker kann die Brille auch selbst vermessen. da brauchst du keine Bescheinigung.

Ich fange im August meine Ausbildung an aber die Frage ist weil ich ja nur ganz kleines bisschen weitsichtig bin und hätte ich keine Kopfschmerzen bräuchte ich auch keine Brille. Übernehmen die dann trotzdem die Kosten oder zumindestens einen Teil?

0
@mucki0506

Brillen sind keine Kassenleistungen mehr. 

Es gibt lediglich noch  Zuschüsse zu den Gläsern. 

2
@user8787

Das heißt ich muss die komplette Brille selber zahlen? Sorry für meine Blödheit aber ich kenn mich null damit aus. Ich bin unter 18 falls das was zur Sache tut

0

Wenn du bereits selbst Geld verdienst zahlt die Kasse nichts

Diese Behauptung ist einfach falsch. Entscheidend ist das Alter. Wer mit 17 Jahren Milionen verdient hat genauso Anspruch auf die ca. 22.- € Zuschuss für die Brillengläser, wie der mittellose Schüler.

1

Was möchtest Du wissen?