Brille ist kaputt.....

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Brille die 1200€ in der Reperatur kostet? Klingt erst mal nach Blödsinn. Dafür kriegt er eine Luxusbrille neu. Wenn meine Brille runterfällt dann geht komischerweise gar nichts zu Bruch. Bei anderen höchstens mal ein Glas. Also was genau ist denn kaputt?

Was meinst du mit: Ein anderer hat sie ganz kaputt gemacht?

Als erstes muss der Schüler mit der Brille mal herausfinden was die Reperatur wirklich kostet. Dazu kann er von einem Optiker einfach einen Kostenvoranschlag holen (dazu sollten sich auch am besten deine Eltern mit seinen Eltern austauschen).

Du hast deine Eltern also schon gefragt, ob ihr haftpflichtversichert seit? Bist du sicher das deine Eltern nicht versichert sind?

Also der bügel der brille ist abgebrochen.. und ein glas, er ist bei prooptik

0

Ja Du kannst haftbar gemacht werden. Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr.

Es ist GROB fahrlässig, wenn eine Familie keine Haftpflichtversicherung hat. Die kostet sehr wenig. Ob es Absicht (Vorsatz) oder ein Versehen war, spielt keine Rolle. In beiden Fällen hat der Geschädigte Anspruch. Da wir Dein Vater tief in seine Tasche greifen müssen, wenn er tatsächlich nicht versichert ist.

Wer was kaputt gemacht hat muss es auch bezahlen..... in diesem fall dein Freund. Natürlich nicht er persönlich sondern die Eltern bzw denen ihre Haftpflichtversicherung. Also mach dir keine Sorgen.

Lg Happlechu

Hi leute undzwar hab ich heute nach dem sport nach der Jacke eines anderen gegriffen dabei ist die Brille heruntergefallen und ist zu bruch gegangen..

Liest hier überhaupt jemand die Fragen richtig? ER hat sie doch kaputt gemacht, der Klassenkamerade hat nur nochmal drauf getretten (oder was auch immer).

0

Ja das musst du bezahlen da du das Eigentum eines anderen kaputt gemacht hast (laut BGB). Sprich mit deinen Eltern vielleicht findet ihr eine andere Lösung und am besten für die Zukunft eine private Haftpflicht abschließen.

Bacardi mit Himbeeren mhhhhh lecker

0

WOW lt. BGB, hast du auch den Paragraphen?

0
@carmen1976

Wow, zu faul zum selber suchen? Abdeckung der Haftpflicht-Risiken als Privatperson aus den Situationen des täglichen Lebens, insbesondere nach § 823 BGB

0
@DeinErklaerbaer

Ich bin nicht zu faul zum suchen, aber wenn jemand schon mit dem Gesetz umsich schmeißt, soll er auch den § dazuschreiben.

0
@carmen1976

Wozu? Würdest Du zu denen gehören, die das nachlesen, wüßtest Du auch wie man im BGB ein Thema findet. Dauert keine 5 Sekunden.

0

das ist ein haftpflichtschaden, da sieht man mal wieder wie wichtig so eine versicherung ist. aber 1200,-€ für eine brille die dann einfach ungeschützt in der jackentasche mitgeschleppt wird? oder ist da ne 0 zuviel? bei so einer teueren brille steckt man die in ein hartschalenetui, sonst mitverschulden

Mitverschulden, wie im Strassenverkehr? Nee, is nicht. 1200 wäre z.B. für ein rahmenloses Gestell und Schliff gegen Honrhautverkrümmung völlig im Rahmen. Nicht jeder trägt ne Plastikbrille von Fielmann gegen Leseschwäche...

0
@DeinErklaerbaer

hat doch mit strassenverkehr nix zu tun. aber hornhautverkrümmung und die brille nicht brauchen?? 1200 € völlig im rahmen? sind da brillis am bügel??

0

Da du erst 12 bist, bist du bei deinen Eltern mit versichert. Melde es Ihnen, die werden sich darum kümmern. Ist mir auch schon passiert, ist nicht schlimm. Für das ist man versichert.

wir haben auch keine haftplflichtversicherung.

Seine Eltern sind ja eben nicht versichert....

0
@Ocylia

Sowas ist einfach nur dumm. Ne Familienhaftpflicht gibts schon für unter 50 Euro im Jahr. Ohne kann man sich durch ein dummes Versehen in den Ruin treiben.

0

sag es dein vater/mama die ist dafür vers. wenn du was ohne absicht bei andere was kaputt machst, aber bei 1200,- ist was faul für eine kinderbrille

Bei z. B. Astigamtismus nicht...

0

Was möchtest Du wissen?