Briggs & Stratton Motor schwarzer Rauch unter Belastung

3 Antworten

Das kann mehrere Ursachen haben, wenn zuviel Motoröl eingefüllt wurde raucht der Motor. Wenn die Kerzen nicht mehr optimal sind, raucht der Motor auch, Kerze wechseln. Wenn Sie den Motor zu sehr belasten (zu schnell vorwärts fahren bei hochgewachsenem Gras) raucht er natürlich auch, lassen sie in diesem Fall dem Motor mehr Zeit, damit das Gras ausgeschleudert werden kann. Einen kalten Motor sollte man nicht sofort mit Vollgas laufen lassen, erst wenn er etwas erwärmt ist, es muss ja ein Schmierfilm aufgebaut werden was bei wärmerem Öl leichter geht.

Ist schon richtig das es viele möglichkeiten gibt die in frage kommen aber bei dem alter des Mähermotors sind zu 100% die Ventielschaftdichtungen verschliessen und daher verbrennd der motor das Motoröl den der Briggs Motor hat keine Ölpumpe sondern eine Ölschleuder im Motor wodurch bei stärkerer belastung mehr öl als benötigt zu den Ventielschäften kommt.Und warscheinlich sind die Kolbenringe auch schon extrem verschlissen der Motor sollte eine minimal Kompression von 5 bar in kalten zustand haben alles andere ist zu wenig ist er unter 5 bar Ringe erneuern.Hat man den Mäher beim reinigen auf die falsche seite gelegt und ist etwas öl in den Luftfilter gekommen Raucht er am anfang wie ein alter Panzer. warscheinlich springt er auch schon schwerer an ( mehrmals anreissen) mfg Max

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren Rasenmäher und Motorsägen Reparatur

Also, was da genau das Problem ist, wenn schwarzer Rauch aufsteigt, kann ich Dir auch nicht sagen - ich weiß nur, dass es - wenn weißer Rauch aufsteigt - einen neuen Papst gibt!

Hoffe ich konnte Dir helfen...

Was möchtest Du wissen?