Briefmarkenalbum schätzen lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn es von verschiedenen Ländern aus den Jahren 1930-80 ist - gehe ich mal davon aus, daß die Marken keinen großen Wert haben. Fürs grobe kannst du dir in Bibliotheken mal Kataloge ausleihen um Richtpreise einzelner Marken zu ermitteln. Wobei ein Katalogpreis niemals der Preis ist, den zu erzielen kannst sondern wesentlicher geringer 5-30% davon, bei guter Erhaltung. Kostenlos schätzen lassen, kannst du einzelne Marken oder ganze Alben z.B auf Briefmarkenbörsen oder Großtauschtagen der Vereine. Dort sind oft Prüfer anwesend, die kostenlose schätzen - die schauen bei den meisten Alben nur kurz drüber um zu wissen, ob überhaupt etwas wertvolleres dabei ist, diese werden dann genauer betrachtet.

Danke für diese (und die anderen) Antwort(en) =)

0

eine grobe schätzung kannst du dir auch auf www.philaforum.de einholen. wenn es ins detail gehen soll, musst du in einen prüfer, evtl. händler investieren oder einen briefmarkenverein in deiner nähe aufsuchen. ;-)

So ungefähr sehen unsere Briefmarkenalbem auch aus wie Du es schilderst. Meine Mutter hat Sie mal schätzen lasen wollen (in einem Laden für Briefmarkensammler). Der meinte sie wären evtl. in der nächsten Generation was Wert, jetzt lohnt es sich nicht wirklich.

alles was heutzutage nichts wert ist, wird wohl auch in 50 Jahren nicht viel mehr wert sein

0
@Mismid

Wenn nicht in einem Krieg viele Sammlungen zerstört werden - was man ja nicht hofft:-)

0

Was möchtest Du wissen?