Briefmarken wer kennt sich damit aus?

3 Antworten

Wenn das bei der Post entdeckt wird, was sehr wahrscheinlich ist, dann bezahlt der Empfänger das Nachporto, was bei einer Bewerbung natürlich sehr gut ankommt.

Wahrscheinlich wird das Unternehmen aber Deine Sendung nicht annehmen. Dann geht sie an das Nachforschungszentrum und dort wird der Brief (nicht Paket) aufgemacht, um nachzusehen, ob der Absender im Brief steht.

Danach bekommst Du den Brief zurück und darfst dann das Nachporto bezahlen. Im übrigen kannst Du dann evtl. sogar mit einer Geldbuße rechnen, da Du schon verwendete Briefmarken nicht benutzen darfst.

Die dürfen die post eh nicht aufmachen, von dem her können die ja nix machen, briefgeheimnis, schlimmste was passieren kann, das es nicht versendet wird

also wäre das eine lücke um diese marken zu benutzen?

0

denk ich mal, ich weiss nicht ob es ein gesetz gibt das die deine post aufmachen dürfen aber ich glaube nicht ich glaube nur, wenn es entdeckt wird, das deine briefe nicht versendet werden und dann in den müll kommen:D

0
@OdellBeckhamJr

Natürlich hat die Post in diesem Fall das Recht, den Brief zu öffnen. Das wird bei der Nachforschungsstelle gemacht. In den Müll geht der Brief ganz sicher nicht.

0

ist eine briefmarke so teuer, um eine zu kaufen

kannst du nicht lesen? es ist eine briefmarke die falsch geklebt aber sauber abgelöst wurde

0
@SaadiQ19

wo steht es, dass sie falsch geklebt wurde

0

und das ist eine briefmarke die gekauft wurde ;)

0

Was möchtest Du wissen?