Briefmarken sammeln Michel

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Michel- Preise geben lediglich eine Orientierung, nach der der Sammler Preise von Marken zueinander in Relation stellt. Das erleichtert die reale Preisfindung und den Tauschwert. Außerdem sind dort alle "Lebens-Daten" einer Marke angegeben, ist also eine Art von "Ausweis", so das jeder Sammler genau weiß, von welcher Marke(Nummer) oder sonstigen Unterart(Druck, Zähnung, Farbe) die Rede ist. Deshalb ist der Michel so wichtig!

Die Antwort von "Zackentod" ist vollkommen richtig und in Ordnung. So ist es z.B. zwischen Sammlern oft üblich zu tauschen und das kann dann leicht nach dem Schlüssel 1 : 1 geschehen, wobei man natürlich auch berücksichtigt, dass man nicht 100 Stück Marken à 10 Cent gegen e i n e Marke tauscht, die 10,00 MI€ wert ist ! Man kann also auch die Größenordnung der Werte gut ins Kalkül ziehen. Für den Sammler wichtig sind - wie angeführt - auch die technischen Daten (Druck, Zähnung, Farbe) um gleich aussehende, aber doch grundverschiedene Marken auseinanderhalten und richtig bewerten zu können, denn die Unterschiede sind oft gewaltig. Und hier scheitert oft auch unsere (der Fachleute) Kompetenz, denn man kann selbst bei eingescannten Bildern keine Zähnung verlässlich messen oder ein Wasserzeichen überprüfen.

Was möchtest Du wissen?