Briefklau, Postentnahme

12 Antworten

ja kannst du anzeigen wenn du beweise hast. ich habe mir von meinem vermieter am briefkasten was einbauen lassen damit die (meist kinder) nicht mehr in den briefkastenschlitz reinfassen können.

Anzeigen kannst du es damit es irgendwo festgehalten ist wenn es irgendwann ma so weit kommt das es vor Gericht geht aber die Anzeige selber bringt erstmal nichts. Habe ich auch schon mal gemacht. Bei mir wurde die Post nicht entwendet sondern nachweislich vom Vermieter geöffnet. Bekam dann Post von der Staatsanwaltschaft "Verfahren eingestellt wegen mangelndem öffentlichem Interesse". Einfach lächerlich.

ja, kann man. der briefkasten istja ein teil deiner wohung, wo niemadn ohne deine erlaubniss was zu schen hat. die post dain ist DEINE post, also dein eigentum. somit ist es ja schlussendlich ein diebstahl, was eine straftat ist. und wenn dazu noch deine post vom nachbarn geöffnet wurde, ist es en verstoß gegen das popst- und fernmeldegehimnis, was nach artkel 10 grundgesetz unverletzlich ist, heisst, das niemand, auch nicht der staat (nur in ausnahmefällen darf der staat deine post öffnen) deine post öffnen und lesen kann. für die geklaute post kannst du also eine anzeige wegen diebstahl in die wege leiten, wegen der post, die man aus deinem briefkasten entnimmt und vor deine türe legt, gilt kein diebstahl (dazu müsste der täter ja die post behalten wollen, ist ja nicht der fall), aber in die nähe des hausfriedensbruches würde ich das schon legen. rede am besten mit deinen nachbarn und erkläre ihnen, das der briefkasten nicht ihnen, sondern dir, und nur dir gehört und sioe din finger davon zu lasen haben, ansonsten zeige das bei der polizei an.

Neuen Kühlschrank bei Auszug bezahlen?

Muss ich, auf Aufforderung des VM, einen neuen Kühlschrank bezahlen, (der alte funtioniert noch einwandfrei) aufgrund von leichten Verfärbungen?

...zur Frage

Post in Gefängnis (Zustellung und Antwort)

Hallo,

Mein freund sitzt seit vorletzten Sonntag im Gefängnis (nicht in U-haft). Ich hatte ihn letzten Montag, sowie Donnerstag dann gleich einen Brief geschrieben. Montag hat er mich angerufen, konnte nur kurz mit mir telefonieren. Die zwei Briefe sind auch bei ihn angekommen. Am sonntag hat er ein Brief abgeschickt. Wie lange dauert es denn jetzt bis er hier ankommt? Das warten macht mich verrückt, ist fast unerträglich. Schaue seit Montag mehrmals vergeblich in Briefkasten

Lg und danke schon im vorraus für eure antworten.

...zur Frage

Frist setzen an Nachbarn?

Hllo, ich hatte ja schonmal ein paar Fragen gestellet zu Thema Mieterschutz/Nachbar (eine wurde aus irgendeinem Grunde gelöscht) Mein Nachbar ist seit Frühling/Sommer extrem laut, ich höre die von früh morgens bis spät abends. Türen knallen schreien etc....Ich muss bereits sehr laut musik hören und tv schauen damit ich überhaupt was höre. Dann haben die tatsächlich dem Vermieter reklamiert das ich so laut bin hahah -.- Das hat mir dann gereicht, seit daher habe ich 2x mit meinem Vermieter telefoniert das mein Nachbar es eigentlich ist der die ganze Zeit solaut ist. Die haben seit dem Sommer den Müll und Zeitungen vor der Türe stehen, dass die überhaupt noch nach draussen können.... haben selbe tausend probleme aber schiessen dann auf andere. Naja, sind nicht die hellsten. Seit Anfangs Monat sind ich und eine Familie die unter meinem Nachbar wohnt in die offensive gegangen, weil die auch von dem lärm gestört werden. Gestern kam dann ein Bref (an alle Mieter) wo drin steht wie man den Müll entsorgt und wann die Ruhezeiten sind etc. Doch heute das sebe Spiel wie immer... lärm lärm lärm. Kene 10 Minuten kann man Relaxen-und ich lebe ja nun schon sehr lange so! Ich werde morgen wieder mit meinem Vermieter telefonieren das der Breif nichts gebracht hat, was ich ehrlich gesagt von vorne rein wusste. Der Nachbar muss definitiv weg, wenn diese (Päärchen) das auch nach dem tausendsten mal nicht checken, tut es mir leid. Schlimmer als bei einem Kleinkind oder Teenager.Auch wenn ich jeden Tag mich bei meinem Vermieter beschweren muss, interessiert mich langsam nicht mehr, ihr seht ja selbst wie lange ich das schon dulde. Kann ich meinem Vermieter das klipp und klar sagen das es mit denen nicht mehr geht? Wer nicht hören will mus halt fühlen, in form eines Rausschmiesses. Kann ich zum Beispiel sagen das sie meinem Nachbarn eine frist setzen sollen? Wenn sie die Lautstärke nicht senken/ sich an die Reglen halten, droht ein rausschmiess in den nächsten Wochen? Oder eine direkte kündigung wär noch besser wenn ich ehrlich bin, weil wie gesagt die checken das auch nach dem tausendsten mal nicht. Kann ich sonst auch einfach keine Miete mehr zahlen? Eigentlich sollte ich ja Geld bekommen damit ich überhaubt so leben muss.

Danke für Tipss und Tricks. Danke und grüsse aus der Schweiz

PS: sonst einfach die etwas älteren fragen durchlesen. Mein Kollege hat zum Beispiel auch eine kündigung bekommen der einen Block nebenan wohnt weil er mit Kollegen lärm gemacht hat und ständig sich leute beschwert haben. In also etwa das gleiche Prinzip wie bei mir....

...zur Frage

Häufig Briefe von anderen Adressaten im Briefkasten

Ich habe häufig Briefe, die an andere adressiert sind, in meinem Briefkasten. Dies kann zu einem sein, weil viele mit dem gleichen Anfangsbuchstaben des Nachnamens unter einer Adresse wohnen. Da dies aber sehr häufig vorkommt, wird es mir langsam zu viel. Anderseits vermisse ich auch manchmal Post, vom dem der Absender meint, er hätte sie abgeschickt ,die aber nie ankommt. Wer ist nun im Endeffekt zuständig für das Weiterleiten der Post und gibt es eine Möglichkeit solche Missstände aufzuklären? Auch vom Briefgeheimnis aufgehend, geht es niemanden anderen an, wer von wem Post erhält und es kann auch Aufgabe der Mieter sein, die Post untereinader an die korrekten Adressaten zu bringen.

...zur Frage

Betrugsfall? wie geh ich da vor?

Hallo, ich hoffe einer von euch kann mir einen guten Rat geben wie ich da jetzt vernünftig vorgehe:

Angeblich habe ich eine Mitgliedschaft bei FC Bayern München und die Rechnung nie bezahlt. Komischerweise weiß ich noch nicht mal das ich eine Mitgliedschaft ausgefüllt habe. Ich weiß auch nicht seit wann etc. Der Gerichtsvollzieher aus meiner Heimatstadt "A" (150 km von mir entfernt) hat meine aktuelle Adresse nicht gefunden und so die Briefe persönlich bei meiner Mutter in den Briefkasten geworfen. Bedauerlicherweise bekam sie diese aber nie zu Gesicht, damit sie mich hätte informieren können, das ich eine Strafanzeige am Hals habe. Irgendwer hat diese Briefe aus ihrem Briefkasten entfernt. Ok - bei ihr wohnt noch der Enkel, der schon mehrmals vor Gericht wegen Betrug angeklagt war.

Fakt ist, ich habe nie was mit FC Bayern München am Hut gehabt, geschweige denn eine Mitgliedschaft gemacht. Nun liegt für mich ein Haftbefehl vor, wo ich meine Verdienstverhältnisse offenbaren soll. Und weil ich angeblich auf die erste Ladung nicht erschienen bin, liegt nun eine Strafsache gegen mich vor, von der ich nichts wusste, und auch nichts von einer Mitgliedschaft weiß. Was kann ich dagegen tun und wie gehe ich vernünftig vor? Aktuell liegt eine unbezahlte Rechnung von 700 Euro vor, die ich ganz sicher nicht bezahlen will geschweige kann. Vor allem, wieso? Ich habe nichts mit Fußball am Hut.

Zweitens: wieso bin ich immer noch unter einem Ortsnamen "B" gemeldet, obwohl ich dort schon vor 15 Jahren weggezogen und ordnungsgemäß umgemeldet wurde. Zuvor zog ich erst mal 10 km entfernt nach Ort "C" , die mich umgemeldet haben. Ein Jahr später bin ich dann 300 km aus beruflichen Gründen nach Ort "D" gezogen, wo ich auch ordnungsgemäß sofort die Ummeldung veranlasste. Letztes Jahr bin ich dann wieder 5 km außerhalb von Ort "D" in Ort "E" umgezogen und ebenfalls gleich umgemeldet. Doch immer wieder - egal bei welchen Recherchen - gelangen die Leute auf die alte Adresse Ort "B". Ich kann doch unmöglich an zwei Orten gemeldet sein!

Da liege ich seit einer Woche mit ner Grippe im Bett und dann sowas. Macht mich gerade richtig fertig und möchte diese Sache so schnell wie möglich vom Hals haben. Ich habe mir noch nie was zu Schulden kommen lassen und das soll so bleiben.

Danke schon mal für euren Rat.

...zur Frage

Brief unfrankiert abgeschickt?

Moin Leute! Ein Freund hat mir einen Brief mit sehr wichtigen Unterlagen geschickt. Nun hat er wohl nach eigener Aussage im alltäglichen Stress vergessen denn Brief zu frankieren, auch einen Absender hat er nicht angegeben. Der Brief wurde in einen Briefkasten der Deutschen Post eingeworfen. Habe mich bereits ein bisschen erkundigt und normalerweise sollte er ja trotzdem ausgeliefert werden nur das ich dann halt beim Empfang Porto+Strafporto nachzahlen muss. Da hätte ich auch kein Problem mit. Allerdings warte ich nun seit mehr als einer Woche das der Brief endlich ankommt. Was ich wiederum sehr merkwürdig finde da er denn Empfänger mit absoluter Sicherheit richtig angegeben hat. Kann es sein das die Post ihn einfach vernichtet hat ohne zu versuchen ihn zuzustellen? Und werden solche Briefe mit Porto nachzahlung von der regulären Post ausgeliefert oder ist die DHL dafür zuständig? Vielen dank im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?