Briefklau, Postentnahme

12 Antworten

ja kannst du anzeigen wenn du beweise hast. ich habe mir von meinem vermieter am briefkasten was einbauen lassen damit die (meist kinder) nicht mehr in den briefkastenschlitz reinfassen können.

sicher kannst anzeige machen,ob es was bringt bezweifle ich mal,besser ist guter briefkasten wo keiner was rausnehmen kann

Anzeigen kannst du es damit es irgendwo festgehalten ist wenn es irgendwann ma so weit kommt das es vor Gericht geht aber die Anzeige selber bringt erstmal nichts. Habe ich auch schon mal gemacht. Bei mir wurde die Post nicht entwendet sondern nachweislich vom Vermieter geöffnet. Bekam dann Post von der Staatsanwaltschaft "Verfahren eingestellt wegen mangelndem öffentlichem Interesse". Einfach lächerlich.

Was kann ich tun wenn meine Post verschwindet?

Ich bin mit meinem Freund zusammen gezogen. Allen wurde die neue Anschrift mitgeteilt. Da wir aber etwas Zeit brauchten um den Namen am Briefkasten anzubringen hatte der Postbote natürlich Probleme bei der Zustellung. Wir haben aber einen super netten Briefträger der uns den Tip gab einfach alle zu Informieren damit die in der Zwischenzeit auf die Briefe: "bei" oder "c/o" mit dem Namen meines Freundes (der natürlich schon länger im Haus lebt und dessen Name natürlich auch am Briefkasten ist) zu vermerken. Das läuft auch alles und ein Teil der Post kommt an. Jetzt bekommen wir immer mehr Rückmeldungen, dass die Briefe mit dem Vermerk unzustellbar zurück gehen. Wir haben den Briefträger angesprochen und er bestätigte uns immer wieder das er natürlich die Post in den Briefkasten wirft weil er sich wegen der Umstände so gut an uns erinnern kann. Dadurch blieb es ihm im Gedächtsnis haften. Jetzt haben wir heraus bekommen das der Mitbewohner, der ebenfalls im Haus lebt, die Post aus dem Briefkasten entnimmt und diese trotz des Vermerkes: bei bzw c/o zur Poststelle bring und diese als Unzustellbar zurück schicken lässt. Meine Frage ist: Darf er die Briefe auf denen steht: bei bzw. c/o und der Name meines Freundes aus dem Briefkasten entnehmen und diese zurück senden lassen?

...zur Frage

Mieter verursacht selber Sperrung Sozialhilfe?

Ein Mieter ist Sozialhilfeempfänger. Das Jobcenter zahlt ihm einen LKW-Führerschein. Das Jobcenter möchte natürlich nun auch, dass derjenige sich bewirbt. Er meint nur dazu, dass er nicht im Kindergarten sei und sich nicht bewerben würde. Seit 8 Wochen leert der Mieter seinen Briefkasten nicht mehr. In dem Briefkasten sind inzwischen 3 Briefe ungeöffnet vom Jobcenter. Es kam auch letzten Monat die Miete nicht und nun besteht die Befürchtung, dass die kommende Miete auch nicht kommt. Der Mieter schleicht sich nur noch im Haus herum, so dass die Mieterin ihn nicht zu Gesicht bekommt. Aufgrund der nicht erfolgten Mietzahlung (diese überweist das Jobcenter direkt an die Mieterin) besteht der Verdacht, dass hier eine Sperre vorliegt. Welche schnellste und kostengünstigste Möglichkeit gibt es den Mieter rauszuschmeissen? Der Mieter hat kein Vermögen und es ist auch nichts bie ihm zu holen. Besteht auch die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten.?

...zur Frage

Post in Gefängnis (Zustellung und Antwort)

Hallo,

Mein freund sitzt seit vorletzten Sonntag im Gefängnis (nicht in U-haft). Ich hatte ihn letzten Montag, sowie Donnerstag dann gleich einen Brief geschrieben. Montag hat er mich angerufen, konnte nur kurz mit mir telefonieren. Die zwei Briefe sind auch bei ihn angekommen. Am sonntag hat er ein Brief abgeschickt. Wie lange dauert es denn jetzt bis er hier ankommt? Das warten macht mich verrückt, ist fast unerträglich. Schaue seit Montag mehrmals vergeblich in Briefkasten

Lg und danke schon im vorraus für eure antworten.

...zur Frage

Frist setzen an Nachbarn?

Hllo, ich hatte ja schonmal ein paar Fragen gestellet zu Thema Mieterschutz/Nachbar (eine wurde aus irgendeinem Grunde gelöscht) Mein Nachbar ist seit Frühling/Sommer extrem laut, ich höre die von früh morgens bis spät abends. Türen knallen schreien etc....Ich muss bereits sehr laut musik hören und tv schauen damit ich überhaupt was höre. Dann haben die tatsächlich dem Vermieter reklamiert das ich so laut bin hahah -.- Das hat mir dann gereicht, seit daher habe ich 2x mit meinem Vermieter telefoniert das mein Nachbar es eigentlich ist der die ganze Zeit solaut ist. Die haben seit dem Sommer den Müll und Zeitungen vor der Türe stehen, dass die überhaupt noch nach draussen können.... haben selbe tausend probleme aber schiessen dann auf andere. Naja, sind nicht die hellsten. Seit Anfangs Monat sind ich und eine Familie die unter meinem Nachbar wohnt in die offensive gegangen, weil die auch von dem lärm gestört werden. Gestern kam dann ein Bref (an alle Mieter) wo drin steht wie man den Müll entsorgt und wann die Ruhezeiten sind etc. Doch heute das sebe Spiel wie immer... lärm lärm lärm. Kene 10 Minuten kann man Relaxen-und ich lebe ja nun schon sehr lange so! Ich werde morgen wieder mit meinem Vermieter telefonieren das der Breif nichts gebracht hat, was ich ehrlich gesagt von vorne rein wusste. Der Nachbar muss definitiv weg, wenn diese (Päärchen) das auch nach dem tausendsten mal nicht checken, tut es mir leid. Schlimmer als bei einem Kleinkind oder Teenager.Auch wenn ich jeden Tag mich bei meinem Vermieter beschweren muss, interessiert mich langsam nicht mehr, ihr seht ja selbst wie lange ich das schon dulde. Kann ich meinem Vermieter das klipp und klar sagen das es mit denen nicht mehr geht? Wer nicht hören will mus halt fühlen, in form eines Rausschmiesses. Kann ich zum Beispiel sagen das sie meinem Nachbarn eine frist setzen sollen? Wenn sie die Lautstärke nicht senken/ sich an die Reglen halten, droht ein rausschmiess in den nächsten Wochen? Oder eine direkte kündigung wär noch besser wenn ich ehrlich bin, weil wie gesagt die checken das auch nach dem tausendsten mal nicht. Kann ich sonst auch einfach keine Miete mehr zahlen? Eigentlich sollte ich ja Geld bekommen damit ich überhaubt so leben muss.

Danke für Tipss und Tricks. Danke und grüsse aus der Schweiz

PS: sonst einfach die etwas älteren fragen durchlesen. Mein Kollege hat zum Beispiel auch eine kündigung bekommen der einen Block nebenan wohnt weil er mit Kollegen lärm gemacht hat und ständig sich leute beschwert haben. In also etwa das gleiche Prinzip wie bei mir....

...zur Frage

o2 widerruf, keine Reaktion?

n´Abend zusammen,

habe leider folgendes problem: Vor 1 Monat hat mich o2 angerufen und mir angeboten von Base zu denen zu wechseln , da mein Base Vertrag am Mai abläuft hab ich den Angebot zugestimmt. Die Rede war gewesen am Telefon von einer Sim-Karte mit Rufnummer mitnahme so dass ich meine alte Nummer behalten darf. 1 Woche später war in mein Briefkasten Fünf Briefe mit Sim-Karten drinnen ,natürlich war ich erst verwundert und habe sofort dort angerufen um zum fragen warum Fünf Sim-Karten geschickt wurden die Tante am Telefon sagte mir dann das ich beim Telefonat Fünf verträge abgeschlossen hätte. Habe natürlich noch am selben tag die Vertäge widerrufen und per Einschreiben abgeschickt 10 tage später noch keine Bestätigung erhalten und angerufen ,die antwort der Tante ,, (Wir konten den Schreiben nicht finden.´ ) obwohl laut Sendungsnummer es schon am 2 Tag zugestellt wurde. Also dann nochmal mit hochdruck rum gekaspert und einen Widerruf per Einschreiben abgeschickt aber diesmal mit Unterschrift . Laut Sendungsnummer zugestellt aber wie immer keine Reaktion stattdessen die aussage (,, das Schreiben konnte nicht gefunden werden.´). Heute habe ich stattdessen eine Email von denen erhalten wo drin stand ich soll meine Lastschriftermächtigung unterschrieben zu schicken.

Meine frage wie soll ich weiter vorgehen? Den was o2 hier macht ist einfach nur reine Kunden Ver@sche. zum glück noch keine Lastschriftermächtigung unterschrieben, die SimKarten habe ich auch nicht aktiviert, Belege mit der Sendungsnummer habe ich auch noch.

Danke euch schon mal im Voraus

...zur Frage

Brief unfrankiert abgeschickt?

Moin Leute! Ein Freund hat mir einen Brief mit sehr wichtigen Unterlagen geschickt. Nun hat er wohl nach eigener Aussage im alltäglichen Stress vergessen denn Brief zu frankieren, auch einen Absender hat er nicht angegeben. Der Brief wurde in einen Briefkasten der Deutschen Post eingeworfen. Habe mich bereits ein bisschen erkundigt und normalerweise sollte er ja trotzdem ausgeliefert werden nur das ich dann halt beim Empfang Porto+Strafporto nachzahlen muss. Da hätte ich auch kein Problem mit. Allerdings warte ich nun seit mehr als einer Woche das der Brief endlich ankommt. Was ich wiederum sehr merkwürdig finde da er denn Empfänger mit absoluter Sicherheit richtig angegeben hat. Kann es sein das die Post ihn einfach vernichtet hat ohne zu versuchen ihn zuzustellen? Und werden solche Briefe mit Porto nachzahlung von der regulären Post ausgeliefert oder ist die DHL dafür zuständig? Vielen dank im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?