Briefe kommen nicht an und jetzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verschicke an diese Person nur noch  per Einwurf-Einschreiben. Dann hast Du eine Sendungsverfolgung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das schon richtig erkannt.
Etwas 'Wichtiges' schickt man nicht mit einem Brief.

Rein formal:
Wenn Du einen Sendung mit der Post verschickst, dann gehst Du mit der Post einen Vertrag ein. Gemäß dieses Vertrages (AGB) muss jeder der Vertragspartner agieren.
Zum Brief steht eben, dass es keine Garantie gibt das er ankommt und es auch keine Möglichkeit der Nachvollziehbarkeit gibt.
Das fängt damit an, dass Du ja regelmäßig gar nicht nachweisen kannst, überhaupt einen Brief in den Kasten geworfen zu haben und endet damit, dass der Empfänger immer behaupten kann, keine Brief im Kasten gehabt zu haben.

Ja, Du bist selber schuld wenn Du die AGB  Deines Vertragspartners nicht liest.

https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/A\_a/AGB/dp\_agb\_brief-national\_2017\_online.pdf


Die Deutsche Post haftet im Übrigen für Verlust, Beschädigung und die nicht ordnungs-gemäße Erfüllung sonstiger Verpflichtungen nur, wenn für bedingungsgerechte und nicht ausgeschlossene Sendungen die in Abschnitt 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 genanntenZusatzleistungen vereinbart wurden.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde das seltsam, wenn ich das so ausdrücken darf. Ich möchte auch keine schlafenden Hunde wecken -sozusagen- muss aber bei dieser Frage auch in eine andere Richtung lenken.

Drei Briefe an bzw. von der gleichen Person und alles andere -Briefe, Päckchen und Postwerbung- kommt regelmäßig an und ist in Ordnung? Für mich ist das kein Wink mit einem Zaunpfahl mehr sondern mit einem ganzen Baumstamm. Denk mal darüber nach um was es ging und du dadurch einen Nachteil bzw. die Person einen Vorteil vom "Nichterreichen" hat.

Daher schlage ich vor die Aussage zu überprüfen und vor allem ab sofort einen Nachweis zu verlangen wie z.B. Nachnahmebelege etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezepussi
11.08.2017, 07:17

Ein Nachnahmebelg für einen Brief? Das macht doch keinen Sinn. Ein Einwurfeinschreiben wäre hier sinnvoll. Das Ding hat eine Sendungsverfolgung!

0

Was möchtest Du wissen?