Briefanrede auf Englisch

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

nein, die Reihenfolge ist so festgelegt.

Welche Gruß- und Schlussformeln im Englischen verwendet werden, hängt davon ab, um welche Art Brief/Email es sich handelt und

wer der Empfänger ist.

Im Englischen werden i.d.R. folgende Gruß- und Schlussformeln verwendet,

  • Dear Sir ... Yours faithfully

  • Dear Madam ... Yours faithfully

  • Dear Sir or Madam ... Yours faithfully

  • Kennt man dagegen den Namen des Empfängers, heißt es i.d.R.:

  • Dear Mr Hanson ... Yours sincerely

  • Dear Mrs Hanson ... Yours sincerely

  • Dear Miss Hanson ... Yours sincerely

  • Dear Ms Hanson ... Yours sincerely

Schreibt man an einen guten Freund oder Kollegen, verwendet man:

  • Dear Jack ... Best wishes/Best regards

An eine ganze Abteilung gerichtet, heißt es:

  • Dear Sirs ... Yours faithfully

Private Briefe kann man mit

  • Dear (Name) beginnen

und mit

  • Yours, Love, Greetings, Regards, Bye usw. beenden.

Setzt man im Englischen nach der Grußformel ein Komma, schreibt man anders als im Deutschen mit einem Großbuchstaben weiter.

Also:

Dear Sirs,

We would like to invite you to our .....

Im britischen Englisch schreibt man Mr, Mrs usw. ohne Punkt,

im amerikanischen Englisch dagegen mit Punkt,

also Mr., Mrs. usw.

Tipps und Wendungen zu englischen Briefen findest du auch hier:

ego4u.de/de/cram-up/writing

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

:-) AstridDerPu

Danke, das ist sehr hilfreich. Wenn ich auf Deutsch schreibe, setze ich mich allerdings gerne über Regeln hinweg, die ich für unsinnig halte. (Schreibe zum Beispiel nach wie vor "in Frage stellen" statt "infrage".) Aber mit "Dear Madam or Dear Sir" stehe ich offenbar eher als Knallkopp denn als Gentleman da.

0
@Spule

Schön, dass dir meine Antwort (trotzdem) gefallen hat und danke für das Sternchen!

:-) AstridDerPu

0

Niemand schreibt "Dear Madam or Sir". Das ist einfach nicht üblich. Vielleicht ist der Feminismus in anglophonen Ländern in dem Punkt noch nicht so weit....

Na, dann versuch ichs mal mit "Gentlemen and Ladies".

0
@Spule

Das klingt aber mehr nach KLO!

1

Wenn du von Korrespondenz schreibst, gehe ich davon aus, daß du an ein Amt schreibst, oder dich im Ausland bei einer Firma um eine Stelle bewirbst. Wenn dem so sein sollte, dann schreibt man schlicht und einfach. To Whom it may concern.

Was möchtest Du wissen?