Brief von toten Bruder?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich an Stelle eines Hinterbliebenen - bin selbst hinterbleibene Schwester - würde noch alles, was möglich ist, über meinen Bruder wissen wollen. Auch an Stelle der Eltern. Daher hätte ich den Brief auf jeden Fall geteilt. Dass er einen Brief an Dich geschrieben hat, bedeutet nicht, dass er seine Eltern weniger liebte etc., sondern nur, dass es ihm wichtig war, (auch) einen Brief an Dich zu schreiben. Vielleicht wollte er den Eltern auch schreiben, vielleicht dachte er, dass das unnötig ist, weil sie ihn gut genug kennen, vielleicht bliebt ihm dafür keine Zeit mehr oder er hat es sogar getan.

Wir haben nach dem Tod meines Bruders alles geteilt, was wir noch von ihm gefunden haben. Das war auch für die meisten Betroffenen wichtig.Nicht jeder wusste alles. 

 Du musst ja das Original nicht abgeben, Du kannst es vorzeigen und für Deine Eltern kopieren.

Der Brief ist für dich und genauso würde ich ihn auch behandeln. Er wollte das nur du ihn liest und weiß was drin steht, so würde ich diesen Wunsch auch berücksichtigen.

An meiner Stelle hätte ich mich mit meinen Eltern zusammen gesetzt und ruhig darüber gesprochen :I . Sie werden sicherlich traurig sein , aber nach ner Zeit wird das schon. Wenn ich es meinen Eltern nicht zeigen würde, dann hätte ich immer ein Hinterkopf gedanken :/ Aber ich weiß ja nicht wie es bei dir wäre . 

Hoffe ich konnte dir helfen!

Also wenn der Inhalt wirklich NUR an dich ging, dann behalte es Lieber für dich.

0

das klingt ja stark nach "p.s. ich liebe dich" dem film. lad deine eltern auf diesen film ein, macht einen dvd abend. und dann zum abschluss zeigst du ihnen den brief, dann werden sie es besser vertsehen und verkraften können.

was schreibt denn ein sieben jähriger in einen abschiedsbrief rein? wenns zu privat ist musst nicht beantworten...

Viele sachen die wir zusammen gemacht haben, das er mich liebt und das er weiß das er bald sterben wird.

Das es auf keinen fall irgendwie meine Schuld ist.

Das ich ihn immer geholfen habe

Er bedankt sich für mehrere dinge die ich getan habe.

Das ich in der Zeit immer für ihn da war und das er gerne da gewesen wäre wenn ich abitur gemacht hätte...

Andere sachen die eher privater sind.

Er war zwar sieben jahre alt, hatte aber schon so viel erleben müssen (op's, höllische schmerzen, medikamente, wochen im Krankenhaus mit schmerzen, er wusste schon immer das er nicht lange leben wird mit dem was er hatte.) und hatte einen verstand wie einen 11-13 Jährigen. 

1
@Ggg21

oh man, das ist traurig. glaubst du, dass du es jemals verarbeiten kannst und wieder glücklich wirst?

0

Hallo, Das solltest wissen, ob du es für dich behalten möchtest oder ob du es nicht vertragen kannst und es deinen Eltern anvertrauen musst. Ich würde es meinen Eltern sagen. Ich würde sonst mein ganzes Leben einen Brief verheimlichen das vielleicht einen Trost zur ganzen Familie gegeben hätte.

LG

Entscheide selbst, kommt drauf an was drinsteht.

Mach das was du für richtig hältst. Wenn persönliches zeugs drinnen steht wurde ich es net herzeigen

Was möchtest Du wissen?