Brief von der Polizei,was soll ich machen?! bin nicht schuld, will nicht bezahlen.

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Zum Anwalt gehen. Wenn Du keine Rechtschutzversicherung hast, geh zur öffentlichen Rechtsauskunft = ÖRA oder zum Amtsgericht, die übernehmen das erste Gespräch beim Anwalt, wenn Dein Einkommen niedrig ist. Ruf da an, was Du mitbringen mußt. Alleine hast Du schlechte Karten. Viel Glück!

Auf Briefen von Behörden steht immer eine Rechtshelfsbelehrung drauf.

Bei einem Bußgeldbescheid wäre dies z.B. der Einspruch.

Im allgemeinen ist die Polizei nicht zuständig irgendwelche Urteile zu sprechen dass du für einen Schaden aufkommen musst . Für sowas sind Gerichte da . Die Polizei nimmt nur den Unfallhergang auf , die Daten der Beteiligen und Dokumentiert alles . Wenn die Polizei von dir Geld will kann das nur ein Bußgeld sein für zu schnelles Fahren , missachten von Schildern oder sowas ähnliches .

Was auch immer es ist ,du kannst jederzeit Wiederspruch einlegen und zum Antwalt gehen .

von der Polizei bekommst Du keinen Bußgeldbescheid, sondern wahrscheinlich handelt es ich um einen Termin zur Anhörung über den Unfall und wenn Du nicht schuld bist solltest Du auch hingehen und aussagen.

Könnte es sich hier um einen Bussgeldbescheid handeln, den die Polizei nach einer Unfallaufnahme an Dich versendet hat?

Dann wäre ja auch noch die Mögklichkeit fristgerecht und mit Begründung Einspruch zu erheben.

Ob du dich schuldig fühlst oder nicht ist nicht relevant. Es zählen die Fakten. Wenn du glaubst, der Unfallhergang ist nicht korrekt aufgenommen worden, kontaktiere die mit dem Fall betrauten Beamten. Auf dem Schreiben werden Kontaktdaten drauf stehen.

Bei dem Unfall wurde die Polizei hinzugerufen und die hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Unfallverursacher eingeleitet.

Die Polizei hat lediglich eine Erstbewertung getroffen, wer für den Unfall zur Verantwortung zu ziehen ist.

Sinnvoll wäre es schon, einen Anwalt Verkehrsrecht einzuschalten.

Die Polizei nimmt den Unfall auf. Das Ermittlungsverfahren leitet die Staatsanwaltschaft ein und nicht die Polizei. Die Polizei hat keine Bewertungen abzugeben.Es ist nicht Sache der Polizei die Schuld festzustellen oder zu bewerten. Die können nur ein Verkehrsvegehen ahnden. Z.B. Spurwechsel ohne Rüchsicht auf den rückwärtigen Verkerh und vermutlich auch ohne zu blinken. Dann gibts ein Bußgeld wegen Verstoß gegen die Verkehrsordung. Die Schuld klärt das nicht. Es ist auch möglich, daß beiderBeteiligte gegen Verkehrsregeln verstoßen haben, Der andere könnte auch ein Bußgeld bekommen haben, wegen Überholen auf unübersichtlicher Strecke, z.B.

0

So was bekommt man nicht Grundlos und was heißt du fühlst dich nicht Schuldig? Schuldig sein und fühlen ist ein unterschied

allen die ich die situation schildere sagen, dass es nicht sein kann das ich verursacher des unfalls bin.

0

KfZ-Haftpflichtversicherung informieren. Rechtsanwalt nehmen. Der nimmt Einsicht in die Ermittlungakte.

Seit wann verschickt die Polizei Aufforderungen, einen Unfall zu bezahlen? Meinst du ein Bußgeld? Da kannst du widersprechen, steht alles drauf.

Geh zum Rechtsanwalt und leg Widerspruch ein.

Dann musst du einen gegen antrag stellen

Wurde der Unfall aufgenommen? Da muss doch festegestellt worden sein, wer Schuld hat. Wenn nich zieh dir einen Anwalt hinzu

doch wurde gasagt, das ich den unfall verursacht habe. doch ich heb gesagt, das ich nicht bezahlen werde und die meinung der beamten nicht akzepriere.

0
@bob84

Nicht bezahlen wirst weil kein Bock oder weil nicht schuld? Das macht schon nen erheblichen Unterschied :D

0

Nun, der kam ja bestimmt nicht ohne jegliche Vorgeschichte ins Haus geflattert. Zur Not musst du dir halt einen Anwalt suchen.

was ist das denn für ein unfall??? rechtsschutz einschalten

Na dann lies mal den Brief genau durch da steht auch was wenn du Widerspruch einlegen willst

Normalerweise steht das im Brief mit drin ;)

Widerspruch einreichen u. ggf. einen Anwalt hinzu ziehen.

Was bedeutet "nicht schuldig fühlen"?

Wenn der Anwalt teurer ist als das, was du bezahlen sollst, würde ich mir das eventuell nochmal üüüberlegen....

wenn ich das bezahle sehe ich meine schuld ein und meine versicherung muss dan dem gegner das auto reparieren und ich mir werden pronzente erhöt, das will ich nicht.

0
@bob84

es geht doch nicht um ein Schuldeingeständnis etc. sondern der Bußgeldbescheid wurde dir zugestellt weil du eine Ordnungswidrigkeit begangen hast, wie Verfahrt mißachtet oder was auch immer.

2

Was/Wofür sollst Du an Wen bezahlen?

Was möchtest Du wissen?