Brief von der Polizei,äuserung zu straftat

10 Antworten

Kanns dir nichit genau erzählen, jedenfalls isser besoffen gefahren. das obere könnt sich auf die subjektive einschätzung der polizisten beziehn. soweit ich weis is über 0,3 (wenn 0m,5 die obere grenze ist, was ich jetz mal so annehmn wenn ich mich recht erinner) genug um ne subjektive einschöätzung der polizisten nachziehn zu müssen/können als kriterium für die strafe. fahruntauglich kann da führerschein weg bedeuten.

Also das ist offenbar so ein Standardformular für die häufigsten Straftaten mit Alkohol und Drogen. Deshalb sind dort dreit Tatbestände aufgelistet, nämlich Verstoß gegen §23BtMG, und Trunkenheit am Steuer nach §316StGB. Der letzte Punkt ist aus irgend einem Grund 2mal aufgelistet. Aber ist eigentlich egal, dahinter steht, daß das alles nicht zutrifft.
Allerdings hat man bei ihm von irgend etwas 0,64 Promille im Blut nachgewiesen. Und das fällt in eine Straftat. Und dazu soll er Stellung beziehen.

Der Brief war an deinen Bruder und deine Eltern haben ihn geöffnet? Da scheint es mit dem Briefgeheimnis und dem Vertrauen innerhalb der Familie auch nicht sehr weit her zu sein! ;-)

Hute kam Brief von Polizei “ Schriftliche Äußerung im Strafverfahren.Sie werden beschuldigt versucht zu haben, Bekleidung aus abgesttelten Sacken zu entwenden?

Bitte um Eure Hilfe. Ich bin eine Putzfrau .habe nie mit Polizei zu tun. Heute bekam einen Brief von Polizei “ Schriftliche Äußerung im Strafverfahren“ Sie werden beschuldigt, am 22.Mai um 14.30 versucht zu haben, Bekleidung aus vor einem Sammelbehälter abgestellten Säcken zu entwenden“Ich wusste es nicht und habe keine Sachen genommen. Was soll ich schriftlich äußern? Ich war vorbei mit Rad gefahren, habe die Säcke gesehen, die Sachen lagen auf die Erde rum und ich habe sie versucht in Container reinzuwerfen. Aber er war voll und die Sachen fallen wieder runter. Das hat jemand aus Fenster gesehen und Polizei informiert. Ich habe selbst keine Sachen genommen und wusste nicht, dass es eine Straftat ist, die Sachen anzutasten. Sie müssen weiter so im Schmutz liegen, und das ist nicht meine Sache. Ich müsste einfach vorbei weiter fahren, Egal was mit Sachen passiert. Wann ich zurück f in eine St fuhr, wurde ich von Polizei angehalten. Ich dachte, dass ich nicht richtig Rad fahre, Aber das war nicht. Sie haben meinen Rucksack und meine Tasche geprüft, keine Sachen gefunden außer Lebensmittel und wollte mein Pass sehen. Es war zuhause. Dann waren sie bei mir zuhause.. . Das ist erstes Mal dass ich was mit Polizei habe. Für einen Rechtsanwalt habe ich zu wenig Geld oder muss in Arbeitsamt gehen als niedriger verdienste.Aber ich schäme mich. Es war nicht passiert, ich habe keine Sachen genommen und trotzden hab jetzt mit Polizei zu tun.Erstes Mal im Leben Was soll ich schriftlich äußern? Dass ich es nicht gewusst hatte. Ich hatte keine Ahnung, dass es verboten ist.

...zur Frage

Erhält das Opfer eine Auskunft über den Fortschritt des Ermittlungsverfahrens?

Kann man als Opfer einer Straftat sich bei der Polizei erkundigen, um nach dem Fortschritt zu fragen? Also ob der Täter bei der Polizei ausgesagt hat oder sich einen Anwalt genommen hat etc.?

...zur Frage

Einen Mann in der U-bahn gesehen der Drogen genommen hat - wie sollte man sich verhalten?

also ich mein sollte man da die polizei rufen?

...zur Frage

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren (Anschuldigung, Diebstahl, Drogen, Alkohol, Erinnerungslücken)?

Hallo erstmal. Im Moment bin ich in einer verzwickten Lage. Heute morgen ist die Polizei vor meiner Tür gestanden (war nicht zu Hause) und wollte mich wegen eines angeblichen Diebstahls den ich begangen habe vernehmen. Eine "Freundin" hat mich angezeigt ihre Geldtasche gestohlen zuhaben und mit ihrer Bankomatkarte 200Euro abgehoben und entwendet zuhaben. Dies soll in einer Nacht im Jänner statt gefunden haben. Das Ding ist, dass ich mich nicht mehr ganz an diese Nacht erinnern kann da ich ziemlich viel Alkohol getrunken habe. Diese "Freundin" war damals ziemlich drauf und hat auch Drogen genommen - dementsprechend kann sie sich an fast nichts erinnern. Es gibt einen Kontoauszug und ein Bild auf dem ich angeblich Geld mit ihrer Bankomatkarte abhebe. Das Problem ist ich kann mich nicht mehr daran erinnern und bin mir 100% sicher das ich das Geld nicht entwendet habe. Ich möchte nicht abstreiten das Geld abgehoben zu haben denke aber ich habe es eher für meine Freundin getan da sie zu nichts mehr in der Lage war. Das Geld habe ich mit Sicherheit nicht, da ich am nächsten Tag weder 200Euro mehr in der Tasche hatte noch viele Getränke oder Ähnliches selbst zahlte. Das Lustige ist, dass mich diese "Freundin" eine Woche späte anrief und fragte ob ich wüsste ob sie das Geld abgehoben hat da sie es nicht mehr weiss und ich antwortete das ich es leider selbst nicht weiss. Ich habe noch nie eine Straftat begangen und bin 18 - gehe erst in zwei Tagen zur Polizei und möchte mich gefasst machen was mir schlimmstens passieren kann :) soll ich der Polizei erzählen, dass sie Drogen genommen hat? das kann man ja nachweisen... aber ich möchte ihr das nicht antuen... lg und danke im Vorraus

...zur Frage

WhatsApp Verlauf Polizei Handy beschlagnahmt Drogen?

Mache ich mich strafbar wenn ich über WhatsApp über Drogen quatsche. Bspw. kenne ich einen der welche verkauft und mir ein Angebot macht, ich antworte mit "ich komme mal darauf zurück".

habe ich somit schon eine Straftat begangen obwohl es nie zu einem Geschäft kam. Ich wollte ihn auch nicht verärgern. Wenn man so aus Spaß und leichtsinn darüber redet was wäre wenn man dies und das ein großes geschäft abschliessen würde.

nicht das mir die polizei da einen strick draus dreht obwohl ich nie vorhatte etwas zu verkaufen oder zu kaufen?

ich darf doch jeden quatsch schreiben wie ich will, wie können die mir dann eine straftat anhängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?