Brief von der Inkasso Mafia "KSP"

18 Antworten

Ich weiß, dass die Frage schon sehr alt ist. Jedoch möchte ich für alle Personen, die aktuell mit diesem Verein zu kämpfen haben, meine Erfahrungen mit einen ganz ähnlichen Fall schildern.

Vor inzwischen einem Jahr hatte ich genauso mit einer fraglichen Entscheidung von PayPal zu kämpfen, die nicht im Sinne ihrer Käuferschutzbedingungen getroffen wurde. Mein PayPal Konto wurde daraufhin um fast 650 Euro negativiert und prompt meldete sich das "freundliche" KSP Inkasso (mittlerweile Infoscore) zu Wort mit dem üblichen Geschwafel von wegen Gerichtsverfahren usw. sollte ich nicht nicht zahlen.

Natürlich ist dies nur heiße Luft und Psychoterror, wie sich im Nachhinein herausgestellt hat. Nach dem gerichtlichen Mahnverfahren welches auch erst vor 2-3 Monaten in Gang gesetzt wurde, kam nämlich überhaupt nichts mehr (abgesehen von ein paar Bettel- und Drohbriefen). 

Das zeigt erneut, dass die einfach nicht den Mut haben, bei einer fragwürdigen Entscheidung in Deutschland vor Gericht zu ziehen und Klage zu erheben. Natürlich kann es sehr gut sein, dass die bei Fällen wie Kreditkartenrückbuchungen oder Rücklastschriften durchaus klagen und auch Recht bekommen würden. Dementsprechend ist dies kein allgemeiner Freifahrtschein, das PayPal Konto im Minus zu lassen.

Man sollte sich von denen jedoch auch nicht alles gefallen lassen, wenn man nicht auf das PayPal Konto angewiesen ist (ist nach so einer Sache logischerweise nämlich auch dicht) und in solchen Fällen auf gar keinen Fall zahlen.

Du musst das Geld zurückerstatten. Und zwar ganz unabhängig davon, ob Du in diesem Fall als gewerblicher Verkäufer oder als Privatverkäufer aufgetreten bist. Hättest Du die Sendung als Paket aufgegeben, wäre das Versandrisiko (das Du als Verkäufer trägst) gering gewesen. Nicht nur lassen sich Pakete auch international verfolgen, es wird auch die Übergabe dokumentiert. So haftet zwar DHL für den Verlust, aber nur im Rahmen ihrer AGB - und die sehen einen Erstattungsbetrag von rd. € 33.-- vor. Solche wertvollen Inhalte verschickt man selbst innerhalb der BRD nicht unversichert - was glaubst Du, warum die Versender alles als Paket bzw. gleich per UPS oder FedEx verschicken? Richtig - wegen der Haftung. So bleibst Du auf dem Schaden sitzen.

Du bist Auftraggeber für den Versand und dafür verantwortlich. Für ein paar Euro mehr wäre es versichert gewesen, dann hätte DHL das bezahlt. Inkassounternehmen können nur drohen mehr nicht. Reagieren muß du nur auf einen gerichtlichen Mahnbescheid, mit einem Widerspruch. Dann können sie dich nur noch auf Zahlung verklagen. Dafür solltes du beweisen können das das Päckchen unterwegs verloren gegangen ist.

Paket verschickt und Käufer behauptet, dass der Karton leer ist.

Ich habe vor ein paar Tagen ein Paket verschickt mit DHL versichertet Versand. Nun hat der Käufer es erhalten und hat mir per Nachricht mitgeteilt, dass der Karton leer angekommen sei. Der Käufer hat mit Paypal bezahlt.

...zur Frage

KSP Paypal Inkasso wiederspruch oder nicht?

Servus, ich habe durch eine Rückbuchung von einer Gastzahlung per Lastschrift plötzlich eine E-Mail und ein Brief von einer Anwaltskanzlei namens KSP bekommen, in Vertretung durch Paypal oder so.

Die fordern von mir 120€ der Betrag den ich Paypal schulde sind 30€ etwas lächerlich. Da mir niemand was von einer Rückbuchung erzählt hatte und plötzlich sowas reinflattert. Wie dem auch sei, die 30€ zahle ich gerne an Paypal zurück, steht Ihnen ja zu. Aber die Anwaltskosten usw also die 90€ sehe ich nicht ein diese zu zahlen. Wie gehe ich da am besten vor? Soll ich dem ganzen einfach widersprechen und an paypals Bank die 30€ überweisen oder sollen die 30€ an KSP?

...zur Frage

Inkasso KSP PayPal?

Minderjährig, kann man wenn man Minderjährig ist die Eltern vorschicken sagen das ich das nicht darf, und dann muss man die entstandenen Gebühren nicht bezahlen? Die eh zu unrecht entstanden sind!!

...zur Frage

Ich habe Angst teure Produkte (ab 200€) per PayPal zu verkaufen. Ist die Angst unnötig?

Man liest ja, dass man dank PayPal ganz einfach Käuferschutz aktivieren kann und egal ob man einen DHL Code hat oder man ein versichertes Paket abgeschickt hat, man kriegt als Käufer immer das Geld vom Verkäufer. Der Verkäufer kann ja nicht beweisen, dass etwas im Paket drin war. Der Käufer kann aber ein leeres Paket beweisen.

Was soll ich tun? :smileysad:

...zur Frage

DHL Päckchen verschwunden wer haftet?

Hallo,

Habe privat über Ebay Kleinanzeigen versehentlich ein Päckchen anstatt Paket verschickt. Der Käufer meint das er nichts erhalten hat und über Päckchen ist keine Sendungsnummer verfügbar. Der Käufer hat über Paypal bezahlt muss ich ihn sein Geld jetzt wieder geben? Ich habe als Zeugin meine Freundin habe das Paket in der Packstation abgegeben Quittung und Online Rechnung habe ich auch.

Danke schonmal für eure Antworten

...zur Frage

Forderungsangelegenheit PayPal wegen iPhone?

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einigen Wochen habe ich mein iPhone per Post ganz normal versendet. Der Käufer hat per PayPal bezahlt. Nun will PayPal die Summe von mir haben und ich habe die Quittung von der Post nicht mehr um das ganze zu beweisen. Damals waren es 150€, nun wollen die ksp Anwälte 339,82€ von mir haben!

Was soll ich denn jetzt machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?