Brief vom Notar

2 Antworten

Wenn das Öffnen mit Vorsatz geschah, kannst du die Person wegen Verletzung des Postgeheimnisses anzeigen.

Aber die Absicht muss man erstmal nachweisen.

Ist bestimmt eher ein Versehen gewesen - ich guck auch nie, ob der Brief in meinem Kasten auch meinen Namen trägt und hatte auch schon mal das Vergnügen, die Post des Nachbarn geöffnet zu haben. Aber man ist ja so höfflich und liest nicht weiter, sondern bringt das Schreiben sofort rüber. Shit happens! Allerdings ist man verpflichtet, einen falsch zugestellten Brief entweder sofort bei der Post zurückzugeben oder halt dem richtigen Empfänger zu übergeben. Weis nicht, ob ein Sachbestand der Unterschlagung vorliegt, wenn man den Brief nicht zurückgibt.

An deiner Stelle hätt ich den Notar sowas von gefaltet, dass er nichtmal ordentlich nen Brief verschicken kann... gerade solche Schreiben erwartet man eigentlich per Einschreiben verschickt zu bekommen...

Aber die muss doch unterschreiben oder das die So wie ich heiße und das ich dass erst nach 1 monat weiß-.- ist echt blöd

0

Warum wurde der Brief denn erst zu dem anderen geschickt und woher weißt du überhaupt davon?^^

Es ist schon 1 Monat her und der Brief landet heute bei mir. Der Absender hat mich angerufen und die Adresse von mir gelernt und mir sie geschickt

0

Was möchtest Du wissen?