Brief vom Gerichtsvollzieher - was muss drin stehen

10 Antworten

Gerichtsvollzieher ist offiziell beauftragt. Inkasso ist von irgendwem, denm Du was schuldest, beauftragt. Bist Du Dir sicher, dass es sich bei beidem um den gleichen Betrag/die gleiche Forderung handelt?

Hi, sind die Forderungen von Gerichtsvollziehr und Inkasso von der gleichen Sache? Du solteste mal abklären, wofür und von wem die Forderungen in welcher Gesamthöhe sind.

"Hallo Inkassobüro. Zur Prüfung ihrer Forderung legen Sie mir umgehend eine Vollmacht im Original vor, sowie eine Forderungsaufstellung gemäß BGB und eine Kopie des Titels. Sollten Sie versuchen, nicht titulierte und vom Gerichtsvollzieher gestrichene Gebühren zu verlangen, werde ich ohne weitere Ankündigung Strafanzeige erstatten. In meinen Augen habe ich den Titel selbst bezahlt und das Fordern nicht titulierter Gebühren unter Druckmittel eines bezahlten Titels stellt Nötigung dar. Bis zur Vorlage der Unterlagen mache ich von meinem Rückhaltungsrecht Gebrauch."

Natürlich solltest du vorher noch einmal deine Post durchsehen. Vom Titel solltest du ja Kenntnis haben und damit auch davon, ob das mit den 179€ hinkommt oder ob deutlich mehr im Titel stand.

Wenn deutlich mehr drin stand im Titel, lässt du natürlich den letzten Satz weg. Das ganze dann per Einschreiben ans Inkasso.

Was möchtest Du wissen?