Brief vom Gerichtsvollzieher - was muss drin stehen

10 Antworten

Gerichtsvollzieher ist offiziell beauftragt. Inkasso ist von irgendwem, denm Du was schuldest, beauftragt. Bist Du Dir sicher, dass es sich bei beidem um den gleichen Betrag/die gleiche Forderung handelt?

Hi, sind die Forderungen von Gerichtsvollziehr und Inkasso von der gleichen Sache? Du solteste mal abklären, wofür und von wem die Forderungen in welcher Gesamthöhe sind.

Eigentlich musst Du wissen weieviel du schuldest. Inkassounternehmen kann man ignorieren, wenn mit der normalen Post gekommen (hast Du nicht bekommen). .

Stress mit Inkasso?

Hi. Ich habe am 27.5 ein Brief von einem Inkassounternehmen bekommen. Im Brief steht das die Hauptforderung mit Mahngebühren schon beglichen wurden was ich auch schon lange getan hab direkt an den Gläubiger. So nun steht da das ich die Inkassogebühren von über 40 Euro bezahlen muss obwohl ich die Hauptforderung am 11.5 bezahlt habe und in dem Brief vom Inkassounternehmen steht das diese erst am 22.5 beauftragt wurden. Was soll ich nun tun?

...zur Frage

GEZ > Gerichtsvollzieher > Zwangsvollstreckung?

Ich hatte vor ein paar Wochen ein Schreiben vom Gerichtsvollzieher im Briefkasten. In welchem er mich auffordert eine Zwangsvollstreckungssache des ARD ZDF Beitragservice, zu begleichen.

Nun zur Vorgeschichte....beim in kraft treten der Gesetzesänderung am 01.01.2013, die jeden Haushalt dazu zwingt, Abgaben an den Betragservice zu leisten wohnte ich alleine in einer Mietwohnung. Ab dem 01.08.2014, wohnte ich jedoch wieder in dem Haushalt meiner Eltern, in welchem seit eh und je die Rundfunkgebühr entrichtet wurde. Jedoch versucht der Gerichtsvollzieher nun die vollen 597 € einzutreiben.

Ich habe ihm geantwortet das ich den Betrag nicht zahlen werde, da sich der geforderte Betrag aus einem Berechnungszeitraum von insgesamt 30 Monaten zusammensetzt, ich jedoch nur für 19 monate Zahlungspflichtig war.

Vor wenigen Tagen habe ich einen weiteren Brief erhalten, in dem er mir eine frist von 2 Wochen einräumt um die Aufforderung zu begleichen. Alternativ nennt er mir einen Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft. er geht auf nichts aus meinem Schreiben ein.

Wie soll ich mich nun Verhalten? Was kann ich machen? Ohne gleich zum Anwalt zu gehen?!

...zur Frage

Eidesstattliche Versicherung und Gerichtsvollzieher - wie läuft das ab, wie sind hier die Regelungen?

Hallo Zusammen,

vor einigen Jahren hatten wir für ein Familienmitglied eine Eidesstattliche Versicherung beim Amtsgericht bekommen. Das sind jetzt schon bestimmt mehr als fünf Jahre her. An dem Zustand hat sich nichts geändert. Die Dame hat nicht mehr Geld oder sonst was, weil sie schon auf die 70 zugeht, alt und krank ist, kann sie auch nicht dazu verdienen oder so. Die bekommt auch keine Rente, gar nichts. Gar kein Einkommen oder auch keine Hilfe vom Staat. Der Mann bekommt eine Rente, damit kommen Sie grad so über die Runden. Also sie hat kein Geld und jetzt kommen aber die Gläubiger, Inkasso oder was auch immer wieder und wollen Geld. Wie ist das jetzt, müssen wir wieder neue Eidesstattliche Versicherung vom Amtsgericht holen oder kann man sich auf das alte weiterhin berufen? Kann der Gerichtsvollzieher einfach an der Tür klingeln und ins Hauskommen und nach Wertsachen gucken? (Es gibt daheim nichts zu holen, hier will ich lediglich nur die Gesetzeslage wissen, ob die das einfach dürfen?) Weil falls ja, würde das ja bedeuten, dass so ein Gerichtsvollzieher die Befugnis hat, wie die Polizei - wenn die ein Bescheid für eine Hausdurchsuchung haben würden. Oder kann ich einfach verhindern, dass der Gerichtsvollzieher nicht ins Haus kommt? Also ich hoffe ihr habt das so ungefähr verstanden was ich hier geschrieben habe. Tut mir Leid wenn ich jetzt etwas durcheinander und unstrukturiert geschrieben habe. Ich würde mich über eure Erfahrungen und Informationen freuen.

Freue mich über ernsthafte Antworten und bedanke mich im Voraus.

LG

...zur Frage

Wenn die Frist nicht eingehalten wird -. Inkasso, Schuldtitel, Nachweise...?

Wenn die Frist nicht eingehalten wird -. Inkasso, Schuldtitel, Nachweise...?

Hallo liebe Community,

eine kurze Frage zum Thema verbindlicher Fristensetzung bei Forderungen: Wenn eine Behörde oder Firma ("Inkasso") von eine Zahlung verlangt, ohne Nachweise/Gründe darzulegen, warum dieser Zahlungsanspruch besteht, hat man dann Anspruch auf die Vorlage der relevanten Nachweise?

Wenn man für die Zusendung der Nachweise per Post eine Frist an die Inkasso setzt von z.B. 14 Tagen und die Inkasso die Nachweise (einen Schuldtitel) aber erst nach 25 Tagen vorlegt, gilt der Zahlungsanspruch noch? Wisst Ihr etwas über "Fristen-Regelungen" im rechtlichen Kontext?

Dankeschön vorab für Eure Ideen:)

...zur Frage

Amazon Inkasso - SCHUFA Eintrag umgehen.?

Guten Tag zusammen,

ich habe leider eine Zahlung von Amazon versäumt und dessen Zahlungsaufforderung ebenfalls. (Bisher ist mir das noch nie passiert und wird es hoffentlich auch nie wieder).

Nun habe ich von Amazon einen Brief bekommen, indem sie schreiben, dass diese die Forderung an ein Inkasso abtreten werden und ich jedoch keinen SCHUFA Eintrag möchte ist meine Frage nun folgende:

Wenn ich den Betrag jetzt überweise bevor ein Schreiben vom Inkassounternehmen kommt, habe ich dann trotzdem schon einen SCHUFA Eintrag? Muss ich die zusätzlichen kosten die das Inkassounternehmen draufhaut dann auch noch begleichen oder nicht, weil es sich überschlägt?

Ich würde mich über jede Antwort freuen.

...zur Frage

Keine Mahnung erhalten, Inkasso?

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem. Ich habe am 30.09 einen Einkauf im Internet über 4,99€ per schnellüberweisung getätigt. Da das Geld, was ich bekommen sollte, erst ein paar Tage später auf mein Konto eingegangen ist, konnten diese 4,99€ leider nicht abgebucht werden. Jetzt habe ich einen Brief vom Inkassounternehmen bekommen, wo drin steht, dass der Gläubiger mich am 15.10 auf den ausstehenden Betrag hingewiesen haben soll. Der Brief vom Inkassounternehmen ist mit dem 21.10 datiert.

Eine Mahnung vom Gläubiger habe ich nicht bekommen. Meine Frage ist, ob es rechtens ist, innerhslb von 6 Tagen ein Inkassounternehmen einzuschalten? Zumal der 15. Ein Freitag war und der Brief dann auch erst am 18. angekommen wäre. Jetzt möchte das Inkassounternehmen 80€ von mir haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?