Brief versenden und Porto bezahlt Empfänger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es ein versehen war braucht die DB von Dir keine Unterlagen. Nur wenn Du eine Bahncard beauftragt hast wirst Du Unterlagen schicken müssen.

die haben mir fälschlicher Weise eine neue Bahncard zugeschickt obwohl ich schon gkündigt habe und jetzt soll ich diese Bahncard zurückschicken

0
@Xiphoid

Dann ruf bei denen an und sage das Sie die Bahncard bis Termin bei Dir abholen können.

0
@Mietnormade

kann ich das wirklich, weil dann mach ich das doch glatt - danke

0
@Mietnormade

kann ich das wirklich, weil dann mach ich das doch glatt - danke

0
@Xiphoid

Wenn Sie Dir unaufgefordert was schicken, bist Du nicht verpflichtet es zurück zu senden. Vielleicht kriegst Du ja ein Rücksendeumschlag zugeschickt.

0
@Mietnormade

ja ich werd die nochmal per email kontaktieren und sie auffordern mir eine frankierten umschlag zu senden!

0

Sie können drauf zwar drauf schreiben "Porto zahlt Empfänger", aber das verpflichtet den Empfänger zu nichts.

Die Bahn AG kann die Annahme verweigern, dann kommt der Brief zurück und sie müssen das Porto und eine Zusatzgebühr an die Post zahlen.

Also lieber in die Marke investieren.

wenn sie ihn annehmen ist es ok.. ich nehme solche briefe nicht an. mehr als annahme verweigert kann nicht passieren. aber im ernst wichtige briefe immer als einschreiben verschicken

Davon kann ich Dir nur abraten. Das Ende wird sein: es dauert ca. 2 Wochen und Dein Brief ist wieder bei Dir.

und wenn ich keinen absender drauf schreib?

0
@Xiphoid

wird der Brief geöffnet - und Du hast das Ganze nochmal eine Woche später - geöffnet mit Entschuldigungs-"Papperl" wieder im Kasten.

0

die brauchen ihn nicht annehmen, wenn sie Nachporto bezahlen müssen

so en scheiß, aber die haben doch was versaut und ich soll jetzt dafür noch briefporto zahlen!

0

Schreibe über die Adresse deutlich "Antwort". Dann zahlt der Empfänger nur das übliche Porto (ohne Strafgebühr) bei einer Annahme.

Was möchtest Du wissen?