Brief "unfrei" an rechtsextreme Sympathisanten zurückschicken?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

ich machs derweile genauso - ungefragte Werbung wird in den Freiumschlag eingetütet und zurück geschickt. Obs hilft, weiß ich nicht. Aber ich habe ien gutes Gefühl dabei und die, die mich mit dem Kram zumüllen, habne dann wenigstens noch ein paar Kosten an der Backe.

Diese Reaktion würde Deine Meinung wohl verdeutlichen, ob das aber bei denen etwas auslöst? Das würde ich bezweifeln!! Tu es trotzdem!!

ab in die Tonne, es lohnt nicht dafür noch extra Aufwand zu betreiben. wenn keine Resonanz da ist, merken die das schon, dass sie unerwünscht sind

Das wird sie herzlich wenig interessieren, dass nun gerade du sie nicht magst. Spar dir einfach die Mühe. Ignorieren tuts auch.

Deutlichst: Schreib ihnen, Du verbietest ihnen, irgendwelche Sendungen an Dich zu adressieren und FORDERE SIE AUF, Deine Anschrift SOFORT aus ihrer Adressdatei zu LÖSCHEN.

Viel Erfolg!

Besser nicht. Deine Adresse wird dann lediglich in einer sogenannten "Volksverräterdatei" gespeichert und im Nasenforum geposted, damit irgendwelche Nasen-Schergen in deiner Nähe mal deine Wohnung als Spielplatz ausprobieren können.

0

schmeiss es einfach weg. Ich hab mich auch sehr drüber aufgeregt als ich so'n Sch.... zum ersten mal bekam, aber du wirst nem ideologisch verbohrten Deppen Deine Meinung sowieso nicht beibringen können. Diese Leute blühen in ihrem Weltbild nur zu Helden auf, sobald sie "Aufmerksamkeit" haben. Und wenn sie nicht HELD sind, dann sind sie OPFER. (Ja: Opfer ihrer eigenen Dummheit.) Also: Keine Aufmerksamkeit für Nasen. Im Weg stehen und die öffentlichen Trampelversuche blockieren ja (das is aktiver Lärmschutz!), aber Briefe und ähnliche private Provokationsversuche stante pede einer sinnvollen Verwendung zuführen.

Leg damit die Kompost-Tonne aus (Braunes zu Braunem. Zu ner anderen Verwendung ist das Papier leider zu hart und zu wenig saugfähig).

Oder, falls du mal dort in der Nähe bist, bei der nächsten Polizeidienststelle abgeben, als Infomaterial. Kann sein, dass die sich über die eine oder andere Adresse freuen...

was soll das? einfach nicht drauf reagieren. die merken dann schon daß du kein interesse hast

Würde ich einfach in den Papierkorb werfen. Sie wissen das viele Leute nichts von ihnen halten und ändern kannst Du damit auch nichts.

Mit dem Vermerk "Annahme verweigert" zurück in den Briefkasten - ohne Freiumschlag! .... das ist ausreichend abgelehnt. Mehr geht nicht und bringt auch nichts. Allein, dass du dir diese Mühen machst, finde ich beachtlich ...

Ob Rechts-oder Linksextremistisch,die blaue Tonne ist richtig!

genau. waehle immer brav cdu, spd oder fdp. die haben ja bewiesen, dass sie vorzeige-demokraten sind!

0
@semran

Ich rede ja von Extremen,gibt ja auf dem Wahlzettel nochmehr Möglichkeiten!

0

Am besten alles in den Müll wo es hin gehört!

wenn du einen antwortumschlag hast, auf dem steht, antwort, kannst du es unfrei zurückschicken, sowas eignet sich aber auch zum kamin anmachen....

Ja, aber wenn ich damit den Kamin anmache, bezahlen DIE nicht das Porto für´s zurückschicken! Verstehste ;-)

0
@mb774

ist durchaus ein Argument, das mit dem Unfrei Zurückschicken. Dann aber bitte nur anonym, also auch eventuelle verräterische "Kundennummern" entfernen, die einen Rückschluss auf den Absender zulassen.

0

Wozu diesen Auwand betreiben wollen? Wirf ihn weg und reagier gar nicht drauf, dann hat sich das Problem von selber erledigt!

wozu der Aufwand,Papierkorb reicht,alles andere juckt die eh nicht!!!

Was möchtest Du wissen?