Brief unfrankiert und ohne Absender los geschickt?

4 Antworten

das ist dasselbe, wie wenn "Entgelt zahlt Empfänger" drauf steht. Wenn der Empfänger allerdings nicht zahlt, kommt der Brief zur Briefermittlung, da kein Absender drauf steht. Wenn sich dort kein Absender ermitteln läßt, wird er irgendwann vernichtet.

Es war eine online Bestellung per barzahlung, die Firmer meinte das sie es bezahlen würden.

0

Wenn Du Glück hast, kommt der Brief an. Es kann aber auch sein, dass er im Nirvana verschwindet.

Ok, das mit dem Porto gibt es also nicht mehr?

0
@ElChapo420

Das gibts schon noch. Kommt drauf an, wo der Empfänger wohnt: Ist das in einem Haus mit zig Bewohnern, ist das Zustellen eher schwierig.

Mir wurde kürzlich ein (frankierter) Brief zugestellt mit einem Namen, den ich bis vor 4 Jahren trug - aber nur, weil mich die Zustellerin seit x Jahren persönlich kennt.

0
@beangato

Es ist eine Firma, jedoch nicht aus Deutschland.

0

Da der Empfänger bekannt ist dürfte die Post wohl bei ihm das Porto nachforden.

Entweder direkt beim Boten oder er erhält ein Schreiben wo ihm Mittgeilt wird in welcher Filiale der Brief liegt und dann kann er das dort abholen.

Ich weiß nicht was ich glaube kann, die eine meint der brief wird verbrennt und der andere sagt wiederum was anderes..

0

Wie kannst du den auch ohne Marke absenden? Solche Tricks um Porto zu sparen wollen können fatale Folgen haben. Zum einen kann dem Empfänger ein hohes Nachgeld drohen, zum anderen kann der Brief im Nachforschungsbüro landen. Ohne Absender sollen, so wie ich schon gehört habe, unfrankierte Brief auch zu Recht vernichtet worden sein. Die Post muss ihre Leute auch zahlen, daher kann man auch nichts ohne Marke versenden.

Was möchtest Du wissen?