Brief der Firma Coeo Inkasso Teil 2 :P

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ok ist eine andere Forderung und noch nicht verjährt

schriftlich an coeo

Mit Ihrem Schreiben vom z.b xx.xx.2014 werde ich erstmalig von einer angeblich offenen Forderung Ihres Auftraggebers xy in Kenntnis gesetzt Gegen die Inrechnungstellung dieses Betrages lege ich hierdurch Widerspruch ein. Sie berechnen hier eine Leistung, die ich nicht in Anspruch genommen habe. Ich fordere Sie hierdurch auf, mir das kostenlose Prüfprotokoll der technischen Prüfung gem TKG § 45 i zu übermitteln. Ich weise explicit darauf hin das ich auf einen sogenannten " Prüfbericht " mit vorgefertigten Textbausteinen nicht aktzeptieren werde Amtsgericht Papenburg Urteil (Entscheidung vom 30.10.2008, Az. 4 C 247/08 Solange dieser Nachweis nicht vorgelegt wird, kann die Forderung zurückgewiesen werden. Bis zum Eingang der Unterlagen mache ich gegenüber Ihrer o. a. Forderung von meinem Zurückbehaltungsrecht (§ 273 BGB) Gebrauch." Mit der Kontaktaufnahme per telefon bin ich nicht einverstanden

Danke, werde mich gleich dran machen...

0

Hallo, habe so gerade eine Email der Inkasso bekommen:

bezüglich Ihrer letzten E-Mail vom XX.XX.2014 verweisen wir auf unser Schreiben vom 13.10.2011, noch unter dem Namen acoreus Collection Services. In diesem Schreiben erhielten Sie den gewünschten Einzelverbindungsnachweis. Ihrer Bitte nach Zusendung eines Rechnungsduplikates können wir leider nicht nachkommen. Rechnungssteller ist der jeweilige Teilnehmernetzbetreiber (z.B. Telefonica Deutschland GmbH). Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen bitte direkt an diesen. Der gegenständliche Vorgang bezieht sich auf die Rechnung mit Nummer XXXXXXxxxXXX. Unabhängig davon erwarten wir einen vollständigen Zahlungsausgleich der oben ausgewiesenen Gesamtforderung innerhalb von 14 Tagen nach Zugang dieses Schreibens.

Ich habe am 13.11.2011 nichta angefordert, wenn das so sei, hätten die mir ja nun einfach eine Kopie schicken brauchen?!?

hmm was nun :

0
@Termi06

Ich schiebe meine Antwort auch mal hierher da auch andere User evtl mitlesen

......"Nun hast Du einen zusätzlichen Trumpf in der hand denn COEO bestätigt Dir mit dieser Antwortmail das Du die Unterlagen ebenfalls eingefordert hast

Derer Hinweis an den Netzbetreiber ist hilflos denn dieser netzbetzreiber hat ja schließlich den Inkassoladen beauftrragt ;)

Und kein Wort bezüglich des eingeforderten Prüfprotokolls

email an coeo

"...Sehr geehrtes Inkasso Team - ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - weitere Briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei werden zu keiner Zahlung führen - einen gerichtlichen Mahnbescheid werde ich deshalb widersprechen - mit der Weitergabe meiner Daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden - ich untersage expl die Kontaktaufnahme per telefon .."

Eine Klage ist so unwahrscheunlich wie die Heiligsprechung von Ozzy Osborne

0

Du solltest deine Unterlagen kontrollieren.Hast du wirklich etwas versäumt,solltest du zahlen.Wenn es nicht gerechtfertigt ist,natürlich nicht zahlen.Weisst du denn nicht was das gewesen sein könnte?

Ja, das sind Handy und Ausslandsgespräche vom alten Telefonanbiter.

0
@Termi06

Ah ok,du solltest auf jeden Fall schauen,dass du da Unterlagen hast.Hast du die Rechnung nicht beglichen,kann das schon unangenehm werden.Die Kosten erhöhen sich mit jeder Mahnung.Wenn es etwas seriöses ist,fackeln die auch nicht lange und es flattert ein gerichtlicher Mahnbescheid ins Haus.Aber nur,wenn es wirklich gerechtfertigt ist und es ist nun an dir das zu beweisen oder aber auch zu widerlegen.

0
@Annelein69

Wobei Strafgebühren grundsätzlich vom BGH verboten wurden. Es stünde also auch bei Mahngebühren ausschließlich beispielsweise Briefporto im Raum.

0
@mepeisen

ich weiss nicht mal wie sich die knapp 74,20 zusammen setzen (iNKASsO GEbÜHREN), da steht oben nur inkassoaufraggeber first communication über 101,90

0

Und um Zeit zu gewinnen: "Hallo. Zur Prüfung der Forderung senden Sie mir eine Vertragskopie, einen Rechnungsnachweis, sowie einen Zustellnachweis der Rechnung und Mahnung zu, darüber hinaus eine Forderungsaufstellung. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien."

1

Kontoauszüge bei der Bank abholen, und durchschauen ! Die müssten normalerweise alles dokumentiert haben ! Und schaue ggf. mal nach ob du diesen Artikel überhaut bestellt hast...Es gibt da so einige geldgierige Trickdiebe

""Es gibt da so einige geldgierige Trickdiebe""

Oh ja,da haben wir leidige Erfahrung gemacht mit der Firma Next ID.

0

Ein Inkasso Unternehmen schickte mir Brief von DENTA SMILE. Was tun?

Ich habe heute einen Brief erhalten, von einem Inkasso Unternehmen (Alektum Inkasso GmbH). Angeblich habe ich bei DENTA SMILE im März, für ca 30 € etwas bestellt. Ich weiß davon garnichts, außerdem habe ich NIE eine Mahnung erhalten diesbezüglich. Jetzt soll ich bis zum 3. Juli (übermorgen also) 75 € Zahlen. Zinsen, Inkasso Gebühren. USW. Ich fühle mich total hilflos und verstehe garnicht was los ist. Nicht das aufeinmal einer vor der Tür steht und meine Sachen beschlagnahmen will.

Kennt jemand die Firma oder hat sowas erlebt ? Oder hat jemand einen Rat für mich ?

...zur Frage

Inkasso Firma hört nicht auf mir Mahnungen zu schicken?

Ich habe auf eine Rechnung vergessen und einen Tag zu spät bezahlt und dann einen Brief vom Inkasso bekommen. Der Händler gibt mir keine Auskunft, da das Inkasso jetzt den Fall ‚bekommen hat‘. Ich habe beim Inkasso angerufen, die Mitarbeiter sind sehr unfreundlich und nicht hilfsbereit. Ich habe einen Brief hingeschickt mit Zahlungsbestätigung und die waren nicht zufrieden. Dann bin ich hingefahren und der Bearbeiter war nicht da und beim zweiten Mal hinfahren haben die mich einfach wieder weggeschickt, da der Bearbeiter nicht da sei. Mein Anwalt hat auch schon angerufen und die wollen einfach nicht aufhören mir Mahnungen zu schicken. An wen kann ich mich melden? Wie soll ich weiter vorgehen?

...zur Frage

Offene Hauptforderung direkt an Amazon überweisen?

Amazon hat mein Kundenkonto wegen einer offenen Forderung gesperrt und das Inkasso eingeschaltet.

Kann ich die offene Hauptforderung direkt an Amazon überweisen oder MUSS ich das Geld an das Inkasso überweisen + Gebühren?

Ich habe nur Angst, dass ich auf den hohen Gebühren vom Inkasso sitzenbleibe bzw. bezahlen MUSS, Amazon somit den Fall nicht 'abschließt' und ich somit weiter 'belästigt' werde vom Inkasso...

Ich hoffe ihr versteht mich und könnt mir Tipps geben!

...zur Frage

Inkasso / Postbank

Wenn man einen Brief bekommt von einer Inkasso-Firma, die im Auftrag der Postbank handelt, muss ich dann den Betrag zu der Inkasso Firma schicken oder an die Postbank direkt?

(Im Brief der Inkasso Firma steht, das diese die "Inkassovollmacht besitzt" und der Briefwechsel und die Geldüberweisung ausschließlich mit denen zu vereinbaren ist bzw. zu überweisen ist)

Da steht auch im Brief Kontonummer, AZ etc.

Im Netz steht aber viel schlechtes über diese Firma, dass das Geld nie ankommen würde etc.

Was tun?

...zur Frage

Lästige Inkasso Briefe

Seit einiger Zeit erhalten wir vom Inkasso Unternehmen acoreus Collection services GmbH aus Neuss Zahlungsaufforderungen mit immensen Gebühren. Folgende Fakten: - die angeblichen Einkäufe zu den Rechnungen liegen 2 Jahre zurück - der Namen in der Adresse ist falsch Ich habe bisher nie auf diese Aufforderungen reagiert. Jetzt hat acoreus die Abwicklung an coeo Inkasso Duisburg übergeben. Allerdings auch wieder mit falschem Namen adressiert. Obendrein bietet es auch noch eine Ratenzahlung mit weiteren Gebühren an. Da mir die Firma coeo nach Internetrecherche eigentlich seriös vorkommt, bin ich jetzt verunsichert, ob ich doch reagieren muss.

...zur Frage

Inkasso kosten gerechtfertigt zu hoch?

Meine Hauptforderung war 488€ und ich habe ein Brief vom Inkasso bekommen + 90€ Gebühr. Hab erstmal die Hauptforderung bezahlt an den Gläubiger. Muss ich die Inkasso Gebühr zahlen? Ist das gerechtfertigt 90€? Ist ja sehr lukrative 90€ für ein Brief

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?