Brief an Vormieter angekommen - Meine Pflichten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mach einen Vermerk drauf "unbekannt verzogen" und wirf ihn in einen Briefkasten.

Es war die die schnellste und für mich brauchbarste Antwort, da der Weg zum Briefkasten mit weniger Umständen verbunden ist als auf den Briefträger zu warten oder ihn zum Absender zu schicken.

Trotzdem danke an alle anderen. Gab fleißig DH :).

0

Zurück mit dem Hinweis "verzogen". Du bist nicht verpflichtet für eine Weiterleitung (du musst ja auch nicht wissen, wohin der Vormieter gezogen ist) oder Aufbewahrung (würde ja auch nichts helfen, denn der Vormieter kommt ja nicht deswegen zurück). Wegschmeissen .... nein, auch wenn ich nicht weiss, ob das vor dem Gesetz eine Straftat wäre (ich nehme an, wahrscheinlich nicht). Aber die Post kann den Brief an den Absender zurückschicken und der muss dann halt selber die neue Adresse suchen.

Was anderes ist, wenn du die neue Adresse kennst -> dann kannst du diese der Post ja mitteilen :-)

Du kannst/musst den Brief entweder dem Briefträger persönlich geben oder bei einer Postdienststelle abgeben. Schreibe einen Vermerk wie unbekannt verzogen oder verzogen nach.. darauf. Die Post muss den Brief zurücknehmen und zumindest an den Absender schicken.

Wegwerfen darfst du den Brief auf keinen Fall, du würdest dich tatsächlich strafbar machen. Bis zur erfolgreichen Zustellung ist der Brief Eigentum des Adsenders. Wird er fälschlicherweise dir zugesendet, bist du nicht der Eigentümer!

Die Frage ist ja : können oder müssen.

0

stell den brief einfach oben auf die briefkästen mit einem zettel für den postboten drann - dass er nimmer da wohnt - der nimmt den dann wieder mit - nein verpflichtet bist du zu gar nix - ist ja nicht dein problem - aber wegwerfen solltest du ihn auf keinen fall - stell ihn auf die kästen und gut ist - da brauchst du auch nicht auf den postboten extra am nächsten tag warten - stell ihn aber erst morgen hin - sonst nimmt ihn vielleicht noch jemand weg

Wenn Du die Adresse weißt, streiche die alte durch und schreibe die neue auf den Umschlag. Wenn Du die Adresse nicht weißt, streiche die Adresse durch und schreibe: Unbekannt verzogen. Dann geht der Brief zurück an den Absender.

Du solltest den Brief mit dem Vermerk " unbekannt verzogen " an Deinen Briefträger zurück geben.

und wenn ich nicht die Zeit habe die ganze Zeit auf den Briefträger zu warten? Reicht es wenn ich es in einen Briefkasten werfe ?

0
@puecklerice

dann stellt du den Brief oben auf den Briefkasten mit diesem Vermek.Der Briefträger nimmt ihn dann schon mit.

0

du gibst ihn den Briefträger wieder mit! Der schickt ihn dann mit einem Vermerk an den Absender zurück.

Du solltest den Brief an den Postboten zurückgeben und die 'Geschichte' erzählen, warum der Brief nicht mehr an den eigentlichen Empfänger zusgestellt werden kann.

Der größte Fehler den du jetzt machen kannst, ist den Brief einfach zu öffnen, da das gegen das Briefgeheimnis verstösst.

lg

Ice.

Ich würde ihn anständigerweise dem Briefträger zurückgeben mit dem Hinweis, daß der Vormieter unbekannt verzogen ist, und dann erhält der Absender ihn zurück. Den Brief, nicht den Postboten.

nein, du schreibst auf den bref, das der jenige dort nicht mehr gemeldet ist und nciht dort wohnt und ab in den briefkasten.

Gib den Brief an den Absender zurück.

Was möchtest Du wissen?