Brief an künftigen Geschäftspartner in China schreiben. Was gilt es zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mal davon abgesehen, dass du es mal ordentlich vergessen kannst den Brief auf chinesisch zu schreiben:

Du musst an sich nur die Standarthöflichkeitsform für Geschäftsbriefe verwenden, ich nehme mal an du schreibst den Brief in Englisch...

Aufgeschlossene Chinesen (wie dein Anzuschreibender sicherlich einer ist) passen sich nochmalerweise an die Europäischen Standarts anpassen, du brauchst nicht großartig mit aufgeschnappten chinesisch-Kenntnissen um dich zu schmeißen. Ganz simples Beamtendeutsch/englisch ist meiner Meinung nach angebracht.

Viel Glück

Du schreibst ja, wie Du heißt, lieb(r) Parademix!!! Nomen est omen.

Persönlich würde ich für einen Brief allerdings kein Beamtendeutsch empfehlen - zu unverständlich; und gar für einen Chinesen.

0

manchmal weiss deine hausbank rat in so einem fall, wenn nicht, dann wissen die leute dort aber, bei welcher handelskammer oder ähnlich du gute auskünfte bekommst.

Ich wuerde die chinesische Botschaft in Berlin anschreiben oderanrufen, fragen, was die Gepflogenheiten sind. Dann machst Du nachher bestimmt keinen Fehler. Denn sicher ist, Chinesen sind sehr empfindlich.

Mail für Dich.:-)

0

Was möchtest Du wissen?