Brief an die Schulleitung/Schule? Bitte nur was sagen, wenn sie mir auch bei meinem Brief helfen.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich verstehe Deine Frage oder BItte nicht ganz. Da Du wahrscheinlich noch zur Schule gehst, denke ich, solltest Du Deine Eltern für eine Gebetsinsel entscheiden lassen. Beten kannst Du im Wald, auf dem Feld oder zu Hause. Oder muß ich Deine Zeilen als eine Provukation auffassen? Was würde denn werden, wenn jeder, der an eine Religion glaubt, Forderungen an den Staat stellt! Hast Du darüber einmal nachdedacht?

Übrigens, wer übernimmt denn die Versicherung, wenn in dieser Zeit in diesem Raum jemand fällt und sich beispielsweise einen Fuß bricht?
Wer übernimmt denn die Reinigung des Raumes, soll dann auch die Schule für die Heizosten aufkommen? Das alles auf Steuergelder? Irgendwann reichts mal! Wenn Dir das nicht gefällt, wie man in Deutschland lebt, dann gehe wieder dort hin, wo man Forderungen stellen kann, die einem gerade in den Kopf kommen. Auch in Deutschland hat man sich Normen zu unnterordnen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm. Aus dem Grundgesetz lässt sich definitiv KEIN Anspruch auf einen Gebetsraum ableiten, es kommt auf die Gegebenheiten in der Schule an. Viele Schule haben nicht so einfach einen Raum über, es stellt sich die Frage der Aufsicht, manchmal gibt es an Schulen schon Konflikte zwischen religiösen und weniger religiösen Schülern, die man nicht weiter verschärfen will. 

Gleich einen Brief mit dem Verweis auf das Grundgesetz zu schreiben und etwas zu fordern, dass für die Schule einen Aufwand bedeutet, halte ich für den falschen Weg. Wenn es dir darum geht, eine Möglichkeit zum Beten zu finden, fragt einfach mal nach, wo man euch zur vorübergehenden Nutzung in der Pause einen Raum aufschließen kann. Einen eigenen Raum könnt Ihr später nach vorschlagen, aber klein anfangen ist sicher eine bessere Idee. Wenn es um die Sache geht, sollte man das nicht zu hoch hängen. 

Und wenn es an der Schule schon mal irgendwelchen Streit gegeben hat, wird der Schulleiter ganz sicher gar nichts in der Richtung genehmigen - zu Recht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevin3738
20.11.2016, 15:10

Ne ich dachte halt nur wegen der Freien Religionsfreiheit. Ohne dabei viel Aufmerksamkeit zu erregen. Halt kurz im Brief auf dem Artikel ein zugehen.  Ich hatte schon vor 2 jahren einen kleinen raum für mich selber bei der Sekretärin gefragt.  Aber ne Antwort habe Ich nicht bekommen  und hatte es dann auch aufgeben.  Als ich jedoch Freunde in meiner schule gefunden habe, die auch ein Gebtsraum haben wollen, habe ich mich dazu entschieden unterschriften zu sammeln, damit es villeicht seriöser wirkt und ich damit villeicht besser beachtet werde. Dabei wollte ich auch noch einen kleinen Brief verfassen, wo sie informiert werden. Dabei wollte ich halt Hilfe 

0

Hast du Freunde , die mit dir für die Schule beten wollen ? Dann frage doch einfach nach einem Raum , wo ihr euch treffen könnt , evtl  . ein zu der Zeit nicht gebrauchtes Klassenzimmer ? Dafür braucht es aber keinen Brief , sondern eine mündliche Anfrage reicht aus . Ich habe schon von Schülergebetskreisen gehört . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo kommst du denn her, dass alle Schulen deiner Freunde einen Gebetsraum haben? Ich kenne das in unserem näheren Umfeld überhaupt nicht. Ich habe auch niemals davon gehört, dass jemand einen vermisst. In unserer Gegend sind alle Religionen vertreten, alle haben ihre eigenen Kirchen, das reicht doch. Ich muß nicht in jedem öffentlichen Gebäude die Möglichkeit haben, meine Religion auszuüben, das ist völlig absurd.

Was hindert dich daran, vor und nach der Schule zuhause zu beten? Warum  muss es innerhalb des Schultages sein? Wie mein Vorredner bereits schrieb, wäre auch ich nicht glücklich, wenn aus Steuergeldern ein Gebetsraum eingerichtet werden würde. Es müsste gerecht zugehen und für jede Konfession gleich nutzbar sein, oder man müsste für jede Religion ein Raum eingerichtet werden. Wie sollte das gehen?

Zudem finde ich es seltsam, dass du unbedingt einen "netten" Brief an die Schulleitung schreiben möchtest, aber fünf Minuten später deine Beliebtheit völlig egal ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevin3738
20.11.2016, 15:17

Ich versteht auch immer wieder was ihr verstehen wollt. Es ist überhaupt NICHT paradox, dass ich nicht beliebt sein möchte und dabei einen ,,netten" Brief zu schreiben. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.    Und wie bereits erwähnt, wenn du ja schon meine Kommentare ließt, dann bitte auch alle, habe ich nicht nache Gebäuden gefragt sondern lediglich Räume, die dann zur Verfügung steht. Denn in den Mensapausen gibt es ja keinen Unterricht. Da kann man ja Räume zur Verfügung stellen. Dafür bezahlen sie auch keine steuern, also keine Sorge: sie werden davon schon nicht arm ;) 

0

Sammel die Gelder dafür lieber privat und frag damit die Schule ob sie baut wenn du bezahlst.

Ich will mit meinen Steuergeldern keine Gebetsräume finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevin3738
20.11.2016, 15:00

Ihr Kommentar ist sowas von unnötig.  Wenn ihnen die Frage nicht pass, können sie auch einfach weiter scrollen und nicht nerven. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?