brief an die polizei schreiben-geht das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist nicht einmal verpflichtet, den Termin überhaupt abzusagen. Du bekommst durch die Vernehmung ja nur die MÖGLICHKEIT, Dich zur Sache zu äußern. Ob Du davon Gebrauch machst, ist Deine Sache. Also ist es auch völlig OK, wenn Du schriftlich absagst. Oder per Mail?

Mh ok.Ich möchte einfach aus anstand absagen.Da ich letztens mit dem herren telefoniert habe da ich mich im datum geirrt habe meinte er schon bösartig ich sollte es mir dick und fett in kalender schreiben.....also kann ja nix passieren wenn ich nen brief schreibe??

0
@Number007

Nö, kann nix passieren. Kannst da anrufen, hinschreiben, Mail schicken, Rauchzeichen machen oder es ganz sein lassen. Auf das Verfahren hat das keinen Einfluß.

0
@Number007

Ja, BIN ich. Entweder geht die Ermittlungsakte zur weiteren Bearbeitung MIT Deiner Aussage an die Staatsanwaltschaft oder OHNE Deine Aussage. Aber Dich wird keiner ausschimpfen oder Dich in den Knast stecken, weil Du zur Vernehmung nicht erscheinst. DAs ist Dein gutes Recht als Beschuldigter.

0
@skyfly71

Ok...aber Zwangsvorführen können die mich nicht wenn ich dort nicht erscheine oder?das nervt mich das alle was anderes behaupten...ich danke dir aber für deine antworten und hoffe du kannst mir nocheinmal helfen=))

0
@Number007

Nein, können die nicht. Wozu denn auch? Als Beschuldigter in einem Strafverfahren brauchst Du zur Sache nix zu sagen. Du darfst schweigen. Und was sollen die mit einem schweigenden Beschuldigten? DIE Zeit kann die Polizei dann anderweitig deutlich besser verwenden...^^

0

Auf der Vorladung steht ein Absender und eine Geschäftszahl. Das ist alles was du brauchst.

Was möchtest Du wissen?